Stellungnahme Vorkommnisse Hessenpokal

23.10.2019

Liebe Fußballfreunde,

hat sich unsere Mannschaft letzte Woche sportlich positiv mit erhobenen Haupt aus dem Abenteuer Hessenpokal verabschiedet, so kam es im Anschluß an die Partie zu einem unschönen Vorfall.

Das Schiedsrichtergespann wurde aus einer Kurzschlussreaktion eines Vereinsmitglieds heraus für einen kurzen Moment in der Schiedsrichterkabine eingeschlossen.

Wir als Verein hatten über diesen Vorfall keine Kenntnis, waren selbst zu tiefst geschockt und distanzieren uns von dieser Handlung auf das Schärfste.

Das handelnde Vereinsmitglied ist in den letzten Jahren ausschließlich positiv dem Verein gegenüber aufgetreten, dennoch sehen wir als Verein diese Handlung als absolut unentschuldbar an.

Das Vereinsmitglied selbst bereut sein Handeln zutiefst und übernimmt die volle Verantwortung und ist aus freien Stücken selbst aus unserem Verein ausgetreten.

Zudem haben wir als Verein ein Platzverbot ausgesprochen.

In der Sportgerichtsverhandlung vom Montag, 21. Oktober 2019  haben wir als Verein eine Geldstrafe und einen Punktabzug in Höhe von 4 Punkten für unsere 1.Mannschaft erhalten.

Zusätzlich wurde einer unserer Spieler für eine vermeintliche mündliche Auseinandersetzung mit dem Schiedsrichter zu einer Spielsperre von 4 Spielen verurteilt.

Das am Samstag abgesetzte Spiel gegen die SpVgg. Oberrad wird neu angesetzt.

 

Wir als Verein bedauern die Vorkommnisse sehr und möchten uns nochmals ausdrücklich bei dem Schiedrichtergespann entschuldigen.

Wir als Verein wünschen uns nach den unschönen Geschehnissen nun wieder Normalität und blicken voller Freude auf das Wesentliche, unser kommendes Spiel unserer 1.Mannschaft, am kommenden Samstag in Anspach entgegen.

Zurück