Sportfreunde Friedrichsdorf > 2. Mannschaft > Spielberichte 2. Mannschaft

Spielberichte 2019/2020

(6.10.2019) Siegesserie hält an - 5:1 gegen FC Oberursel

Die Siegesserie der Sportfreunde-Reservisten hält an, durch einen 5:1 (3:1) Heimsieg über den FC 04 Oberursel verteidigten die Sportfreunde die Tabellenführung. Farhan Razai markierte nach Eckball von Marco Schäfer (22.) das frühe 1:0 der Sportfreunde, nur zwei Mnuten später glich Selim Hotaman per direkt verwandeltem 20 Meter Freistoss zum 1:1 aus, doch Schäfer nach Vorlage von Fatih Alemdar (40.) und Alemdar (45.) selbst erhöhten zum 3:1 Pausenstand. Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 69. Minute ehe erneut Razai aus kurzer Distanz nach Vorlage von Alemdar auf 4:1 erhöhte. Nach der Ampelkarte für Oberursels Duroglu (82.) setzte Raffaele Banchetto (87.) per 25 Meter Schuss den Schlusspunkt.

Es spielten: Emmerich; Privat, Kranic, Margraf, Lünzer, F. Razai, Coric, Banchetto, Alemdar, Aliaj, Schäfer (Jace, Nau, Cimke). 

(29.9.2019) Mit einem 3:0 die Tabellenführung verteidigt

Es läuft weiterhin ganz hervorragend für den Aufsteiger in die A-Liga. Auch bei der Usinger TSG II landeten die Sportfreunde-Reservisten einen Sieg, der mit einem 3:0 (2:0) hochverdient ausfiel. Bereits in der 10. Minute brachte Farhan Razai per Kopfball nach Freistossvorlage von Luka Coric mit 1:0 in Front. Die Usinger Möglichkeiten vereitelte ein stark aufgelegter SF-Keeper Stefan Emmerich, der mit ansehen durfte wie Muhamet Aliaj (28.) aus acht Metern an der Glanzparade des UTSG-Keepers scheiterte. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel aber das 2:0: Aliaj legte vor und Ömer Bakan jagte das Leder aus 20 Metern herrlich in den Winkel. Auch in Durchgang zwei kontrollierten die Sportfreunde die Szenerie, alles klar machte dann Aliaj (58.) per Solo nach schöner Vorarbeit von Razai.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Kranic, Margraf, Lünzer, Coric, Bakan, Jace, F. Razai, Aliaj (Maus, Bakhshiar, Cimke).

(22.9.2019) 5:3 Auswärtssieg im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel beim punktgleichen FV Stierstadt II landeten die Sportfreunde-Reservisten einen nicht unverdienten 5:3 (2:2) Auswärtssieg. Nach der ersten Chance der Sportfreunde durch Fatih Alemdar (10., nach Flanke von Muhamet Aliaj freistehend über den Kasten), traf Müller (15.) per Kopfball zur Führung des FVS. Nachdem Marco Schäfer freistehend nach Vorlage von Alemdar am FV-Keeper scheiterte (21.) machte er es sieben Minuten später besser und markierte mit herrlicher Einzelleistung nach Vorlage von Aliaj den Ausgleichstreffer. Weitere fünf Minuten später legte Alemdar vor und Schäfer traf aus 12 Metern zur 2:1 Führung, ehe die Hausherren zwei Minuten vor dem Pausenpfiff einen umstrittenen Foulelfmeter durch Muschik zum 2:2 nutzten. Nach dem Wechsel scheiterte zunächst Farhan Razai zweimal freistehend am Keeper (57./59.), ehe der gerade eingewechselte Esmatullah Bakhshiar (70.) nach Schäfer-Zuspiel aus 10 Metern Entfernung zur 3:2 Führung ins lange Eck traf. Doch wiederum schlug Stierstadt zurück und Müller köpfte nach Freistossvorlage von Lindert (75.) zum 3:3 Ausgleich ein. Abermals freistehend scheiterte dann Bakhshiar (80.), ehe Marijo Juricic per Kopfball nach Ecke von Schäfer (87.) und Aliaj aus kurzer Distanz nach Vorlage von Niklas Lünzer (89.) zum 5:3 Sieg einschossen.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Kranic, Coric, Bakan, F. Razai, Lünzer, Alemdar, Aliaj, Schäfer (Bakhshiar, Maus).

(15.9.2019) 6:2 Kantersieg gegen SG Hundstadt

Gut erholt von der ersten Saisonniederlage zeigten sich die Sportfreunde-Reservisten im Heimspiel gegen die SG Hundstadt und landeten einen verdienten 6:2 (2:1) Kantersieg. In der 13. Minute brachte Farhan Razai sein Team aus kurzer Distanz nach Vorlage von Esmatullah Bakhshiar mit 1:0 in Front. Nur sechs Minuten später verwandelte Ömer Bakan einen 20 Meter Freistoss direkt zur 2:0 Führung, ehe die Hundstädter fast mit dem Pausenpfiff nach einem Freistoss durch Rehfeuter verkürzen konnten. Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 65. Minute ehe Muhamet Aliaj aus kurzer Distanz nach Zuspiel von Razai auf 3:1 erhöhte. Weitere drei Minuten später traf Marco Schäfer zum 4:1, ehe noch einmal Razai per verwandeltem Foulelfmeter (Foul an Kevin Margraf) das Resultat auf 5:1 schraubte (79.). Das halbe Dutzend machte dann Aliaj perfekt, der nach einem Fehler des SGH-Keepers das Leder aus 22 Metern Entfernung ins leere Tor hob. Vier Minuten vor dem Ende noch einmal eine Resultatsverbesserung durch den Treffer von Bartsch.

Es spielten: Eick; Privat, Juricic, Margraf, Maus, L. Coric, Bakan, Kranic, Bakhshiar, F. Razai, Aliaj (Schäfer, Jace, Nau).

(8.9.2019) Erste Punktspielniederlage seit fast einem Jahr

Die letzte Niederlage hatten die Sportfreunde-Reservisten am 3. Oktober 2018 im Spiel beim SV Bommersheim kassiert, danach blieb man fast ein Jahr ungeschlagen, ehe es jetzt erstmals wieder eine Niederlage mit 0:2 (0:2) Toren bei der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II setzte. Die ersatzgeschwächten Sportfreunde enttäuschten, obwohl man vor allem im zweiten Durchgang den Willen an den Tag legte nicht zu verlieren. Durch zwei dumme Abwehrfehler machte Waldschik (15. und 19.) zwei Tore für die Platzherren, für die Gäste besaßen Esmatullah Bakhshiar (17., freistehend aus fünf Metern am Keeper gescheitert) und Muhamet Aliaj per Freistoss (65.) die besten Torchancen. Schmerzlich vermisst wurde vor allem Torjäger Marco Schäfer (Urlaub).

Es spielten: Emmerich; Gerbers, L. Coric, Maus, Rosenbecker, Bakan, Kranic, Lünzer, Bakhshiar, F. Razai, Aliaj (Cimke, Dietz).

(22.8.2019) Dritter Sieg im dritten Saisonspiel

Den dritten Sieg feierten die Sportfreunde-Reservisten beim klaren 4:0 (1:0) als Gast der SG Eschbach/Wernborn II. Muhamet Aliaj brachte seine Farben nach schöner Einzelaktion (19.) mit 1:0 in Front. Nach Möglichkeiten der Hausherren durch Hübner (30.) und Niklas Lünzer (43., freistehend vorbei) in Durchgang eins und zweimal Aliaj (50./54.) erhöhte Marco Schäfer nach Vorlage von Aliaj (79.) auf 2:0. Das Spiel war entschieden, mit einem Schuss ins lange Toreck (88.) und nach Vorlage von Esmatullah Bakhshiar (90.) setzte Schäfer noch zwei weitere Treffer drauf.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Maus, Bakan, Margraf, Lünzer, Kranic, Farhan Razai, Aliaj, Schäfer (Bakhshiar, Schleinitz, Cimke). 

(18.8.2019) Zweites Spiel - zweiter Sieg

Einen nicht unverdienten 3:1 (0:0) Sieg feierten die Sportfreunde-Reservisten im Heimspiel gegen Mitaufsteiger FSV Steinbach. Es dauerte bis zur 72. Minute ehe Muhamet Aliaj mit einem herrlichen 16 Meter Schuss ins lange Toreck zum 1:0 traf. Gegen nun anstürmende Gäste machten Lukas Dietz (87., abgefälschter 20 Meter Schuss) und Marco Schäfer (88., mit der Hacke) den Sack zu, der Ehrentreffer der Steinbacher fiel in der Nachspielzeit.

Es spielten: Emmerich; Bakan, Juricic, Maus, Margraf, Kranic, F. Razai, Lünzer, Dietz, Schäfer, Aliaj (Privat, Rosenbecker, Schleinitz).

(11.8.2019) Saisonstart mit 6:1 Kantersieg

Im ersten Saisonspiel der Kreisliga A feierten die Sportfreunde-Rservisten einen 6:1 (4:0) Kantersieg beim Kreisoberliga-Absteiger SG BW Schneidhain. Bereits zur Pause führten die in allen Belangen überlegenen Gäste durch Tore von Domagoj Kranic (4.), Marco Schäfer (19./26.) und Muhamet Aliaj (45.) mit 4:0 Toren. Nach dem "Ehrentreffer" der Schneidhainer durch Bosansky (64.) machten erneut Schäfer (75.) und Farhan Razai (90.) das habe Dutzend voll.

Es spielten:Emmerich; Privat, Juricic, Maus, Margraf, F. Razai, Kranic, L. Coric, Bakhshiar, Schäfer, Aliaj (Bakan, Dietz, Schleinitz). 

(4.8.2019) 5:1 Sieg gegen TuS Merzhausen

In einem weiteren Freundschaftsspiel landeten die Sportfreunde-Reservisten einen 5:1 (3:1) Sieg. Nach Flanke von Esmatullah Bakhshiar traf Farhan Razai (5.) aus kurzer Distanz zum 1:0. Nach dem Ausgleich der Gäste (10.) durch Hohm war es Marco Schäfer, der nach Zuspiel von Muhamet Aliaj aus kurzer Distanz zum 2:1 traf. Auch das 3:1 ging auf das Konto von Schäfer nach einer schönen Einzelaktion (45.). Nach dem Wechsel zunächst eine Riesenchance durch Schäfer (56., freistehend vorbei), dann traf Aliaj (63.) nur die Latte, ehe Razai per 20 Meter Schuss (66.) und Aliaj aus 16 Metern nach Vorlage von Dominik Slawisnki (69.) den 5:1 Endstand markierten.

Es spielten: Eick; Dietz, Juricic, Margraf, Maus, Kranic, Razai, Lünzer, Bakhshiar, Schäfer, Aliaj (Cimke, Schleinitz, L. Coric, Slawinski, Nau, Dahhane).

(21.7.2019) Kantersieg beim A-Liga Absteiger

Einen 8:2 (4:1) Kantersieg feierten die Sportfreunde als A-Liga Aufsteiger im Testspiel beim Friedberger A-Liga Absteiger FC Olympia Fauerbach II. Gegen die hoffnungslos unterlegenen Fauerbacher traf Kevin Margraf nach Vorlage von Marco Schäfer (5.) zum 1:0 und erhöhte nach Zuspiel von Steffen Maus (16.) auch auf 2:0. Nachdem SF-Keeper Daniel Eick (28.) glänzend parierte, erhöhte Farhan Razai per Foulelfmeter (an Esmatullah Bakhshiar verursacht) auf 3:0 (32.) ehe Kardas (40.) mit einem herrlichen 16 Meter Schuss in den Winkel auf 1:3 verkürzte (40.). Nach erneuter Vorlage von Schäfer traf Razai mit dem Pausenpfiff zum 4:1. Nach dem Wechsel machte der zur Pause eingewechselte Muhamet Aliaj mit drei Treffern in sieben Minuten alles klar. Zum 5:1 verwertete er ein Zuspiel von Schäfer (50.), dann traf er nach einem Pfostenabpraller aus kurzer Distanz zum 6:1 (52.) und erhöhte fünf Minuten später abermals nach Pass von Schäfer auf 7:1. Auch das achte Tor ging auf das Konto von Aliaj (66.) nach Flanke von Lukas Dietz, ehe Kardas (80.) per Kopfball zum 2:8 Endstand traf.

Es spielten: Eick; Privat, Juricic, Maus, Cimke, F. Razai, Coric, Lünzer, Bakhshiar, Margraf, Schäfer (Aliaj, Kranic, Dietz, Slawinski, Nau).  

(13.7.2019) Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt

Mit einer Torchance sicherte sich TuRA Niederhöchstadt II einen 2:1 Sieg gegen eine Sportfreunde-Truppe, die Chancen zuhauf besaß (Kevin Margraf, Farhan Razai, Dominik Slawinski), diese aber nicht nutzen konnte. Gegen die überlegenen Gäste brachte Wiedekind nach einem Abspielfehler von Keeper Enver Osmanovic die Hausherren 1:0 in Front (47). Nach dem längst überfälligen Ausgleich durch Steffen Maus, der aus 12 Metern Entfernung ins lange Toreck traf (65.) nutzte Kilian die wirklich einzigste Chance der TuRA zum 2:1 Siegtreffer (72.).

Es spielten: Osmanovic; Privat, Gerbers, Cimke, Kranic, Jace, F. Razai, Lünzer, Ilinkovic, Slawinski, Margraf (Maus, Dietz, Juricic, Dahhane). 

(7.7.2019) 1:3 Niederlage gegen KSG Groß-Karben

Nach dem anstrengenden Trainingslager "pfiffen" die Sportfreunde-Reservisten im Testspiel gegen den KOL-Absteiger KSG Groß-Karben aus dem letzten Loch und unterlagen verdient mit 1:3 (0:2) Toren. Nach individuellen Abwehrfehlern legten die Karbener in der ersten Halbzeit zwei Tore vor und erhöhten nach dem Wechsel sogar auf 3:0. Die beste Chance der Hausherren vergab Kevin Margraf, der freistehend am KSG-Keeper scheiterte. Den Ehrentreffer markierte Farhan Razai (65.), der einen an Igor Ilinkovic verursachten Foulelfmeter zum Endstand verwandelte.

Es spielten: Eick; Gerbers, Maus, Juricic, Ziegler, Luka Coric, Lünzer, Bakhshiar, Dietz, Ilinkovic, Margraf (Elouarti, Razai, Slawinski, Ursic, Dahhane).

Spielberichte 2018/2019

(26.5.2019) Durch 4:3 Sieg Meisterschaft gesichert

Die Sportfreunde II sind Meister der Kreisliga B und steigen in die Kreisliga A Auf. In einem tollen "Endspiel" setzten sich die Friedrichsdorfer beim direkten Verfolger FSV Steinbach nicht unverdient mit 4:3 (1:1) Toren durch. Bektas brachte die Hausherren freistehend (30.) mit 1:0 in Front, doch fast mit dem Pausenpfiff glich Marco Schäfer mit einem satten 10 Meter Schuss in den Winkel nach Vorlage von Domagoj Kranic aus. Im zweiten Abschnitt fighteten die Sportfreunde mit Herzblut, Muhamet Aliaj nutzte einen Abwehrfehler (62.) mit einem Tor aus acht Metern Entfernung und in der 70. Minte erhöhte Schäfer aus kurzer Distanz nach Flanke von Jan Philipp Mäuser auf 3:1. Doch Steinbach gab nicht auf und verkürzte durch Hettler (79.) auf 2:3, nachdem zuvor SF-Keeper Stefan Emmerich glänzend pariert hatte und vier Minuten vor dem Ende köpfte Grajqevci gar zum 3:3 Ausgleich ein. Der Punkt hätte zum Aufstieg als Zweiter gereicht, doch die Gäste wollten mehr und wurden belohnt: in der fünfminütigen Nachspielzeit traf der kurz zuvor eingewechselte Farhan Razai nach Flanke von Igor Ilinkovic aus kurzer Distanz zum vielumjubelten 4:3 Siegtreffer. Glück für die Sportfreunde, das kurz nach dem Tor ein Schuss der wild fightenden Steinbacher an die Latte klatschte.

Es spielten: Emmerich; Yavas, Juricic, Lünzer, Kranic, Banchetto, Mäuser, Krieg, L. Coric, Schäfer, Aliaj (F. Razai, Akcakaya, Ilinkovic).

(19.5.2019) 4:0 Sieg, jetzt ein Endspiel um Meisterschaft und Aufstieg

Die Sportfreunde-Reservisten besiegten Eintracht Oberursel II klar mit 4:0 (1:0) Toren und schoben sich am spielfreien FSV Steinbach vorbei auf Platz 1 der Tabele in der B-Liga. Somit kommt es am kommenden Sonntag zu einem echten Endspiel: siegen die Sportfreunde sind sie Meister und Aufsteiger in die A.Liga, bei einem Unentschieden ist man zumindest in der A-Liga als zweiter Aufsteiger dabei, wenn Eschbach/Wernborn II in Weißkirchen siegt, bei einer Niederlage und einem Sieg der Eschbacher müsste man in die Relegation gegen den Drittletzten der A-Liga (momentan SG Hundstadt).

Gegen Oberursel vergaben Farhan Razai und Jan Philipp Mäuser in der Anfagsphase gute Chancen, ehe Mäuser per 16 Meter Schuss nach herrlichem Pass von Domagoj Kranic den Bann brach. Hakan Akcakaya (55.) erhöhte nach Vorlage von Razai mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:0 und markierte auch das 3:0 (64.) mit einem direkt verwandelten 20 Meter Freistoss. Den Schlusspunkt setzte Kranic (70.) nach Zuspiel von Igor Ilinkovic.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Yavas, Kranic, L. Coric, F. Razai, Banchetto, Mäuser, Ilinkovic, Akcakaya (Slawinski, Gerbers, Nau).

(12.5.2019) Schwer erkämpfter Sieg

Bei der FSG Weilnau/Weilrod/Steinfischbach II landeten die Sportfreunde-Reservisten einen späten Sieg. Nach dem Führungstreffer der Hausherren durch Ivanov (3.), glich Rene Krieg per verwandeltem Foulelfmeter (81.) aus und auch die erneute Führung der FSG durch Mühle (85.) konterten die Coric-Schützlinge durch späte Treffer von Farhan Razai (90.+1.) und Muhamet Aliaj (90.+4.).

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Yavas, Kranic, L. Coric, F. Razai, Banchetto, Krieg, Schäfer, Aliaj (Ilinkovic, Böhme). 

(3.5.2019) Weiterer Kantersieg - 7:0 gegen Köppern III

Die Sportfreunde-Reservisten landeten gegen Teutonia Köppern III am viertletzten Spieltag der Kreisliga B einen 7:0 (4:0) Kantersieg. In einer einseitig geführten Partie (SF-Keeper Stefan Emmerich musste nur einmal bei einem Freistoss per Glanzparade retten) brachte Marco Schäfer (10.) seine Farben mit 1:0 in Front als er aus 16 Metern Entfernung nach Vorlage von Muhamet Alijaj traf. Nachdem Rene Krieg (15.) freistehend scheiterte erhöhte Luka Coric (22.) nach einem abgewehrten Freistoss von Raffaele Banchetto aus kurzer Distanz auf 2:0. Weitere vier Minuten später traf Schäfer aus 16 Metern zum 3:0 ins lange Toreck, ehe Aliaj ein Zuspiel von Domagoj Kranic zum 4:0 Pausenstand nutzte (42.). Nach dem Wechsel tat sich dann nicht mehr viel, das 5:0 markierte Semih Yavas per Kopfball nach Flanke von Niklas Lünzer (75.), ehe dann noch zweimal Schäfer (82., herrlicher Schuss in den Winkel und 84., herrliches Solo nach Lünzer-Pass) den 7:0 Endstand perfekt machte.

Es spielten: Emmerich; Yavas, Juricic, Kranic, Rosenbecker, Banchetto, Krieg, Amakran, Coric, Aliaj, Schäfer (Gerbers, Lünzer, Nau).

(28.4.2019) 6:0 Kantersieg in Ober-Erlenbach

Bei der SG Ober-Erlenbach II untermauerten die Sportfreunde-Reservisten ihre Meisterschafts und Aufstiegschance. Bereits in der 6. Minute brachte Muhamet Aliaj nach einem Abwehrfehler sein Team mit 1:0 in Front, vier Minuten vor dem Seitenwechsel erhöhte Aliaj per Foulelfmeter (Domagoj Kranic war gelegt worden). Nach dem Wechsel passte Kranic auf Marco Schäfer (54.) und der traf aus 12 Metern zum 3:0 ins lange Eck. Kranic mit einem 18 Meter Schuss erhöhte auf 4:0 (57.), ehe Schäfer mit zwei Treffern das halbe Dutzend vollmachte. Zunächst traf er nach Vorlage von Aliaj (66.) aus 16 Metern zum 5:0 und überwand aus 25 Metern den zu weit vor seinem Tor postierten SGO-Keeper (79.).

Es spielten: Emmerich; Privat, Yavas, Juricic, Kranic, Rosenbecker, L. Coric, Amakran, Schäfer, Akcakaya, Aliaj (F. Razai, Bomsdorf, Schleinitz).

(14.4.2019) 6:0 Kantersieg über SV Bommersheim

Durch einen verdienten 6:0 Kantersieg über den SV Bommersheim haben sich die Sportfreunde-Reservisten fünf Spieltage vor Saisonende wieder auf einen Aufstiegsplatz geschoben:

1. FSV Steinbach                  22 Spiele  48 Punkte  - Aufstiegsplatz -

2. Sportfreunde II                 21 Spiele  46 Punkte  - Aufstiegsplatz -

3. Eschbach/Wernborn II       21 Spiele  44 Punkte  - Relegationsplatz -

Gegen den SV Bommersheim ließen die Sportfreunde noch eine ganze Reihe von Torchancen liegen, der Gast hätte sich über eine noch höhere Niederlage nicht beschweren dürfen.

In der 5. Minute brachte Hakan Akcakaya seine Farben aus kurzer Distanz nach Vorlage von Muhamet Aliaj mit 1:0 in Front, fünf Minuten vor dem Seitenwechsel traf Semih Yavas aus vier Metern Entfernung zum 2:0 Pausenstand ins lange Toreck. Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 55. Minute ehe Aliaj nach Zuspiel von Rene Krieg auf 3:0 erhöhte. Akcakaya war dann der Vorbereiter des 4:0, das Deniz Pekgüzelyigit (68.) erzielte. Zehn Minuten vor dem Ende legte Akcakaya auch auf den eingewechselten Christian Schleinitz auf und der erhöhte auf 5:0, ehe wiederum nur zwei Minuten später mit Farhan Razai ein weiterer Einwechselspieler das halbe Dutzend vollmachte.

Es spielten: Emmerich; Yavas, Juricic, Kranic, Rosenbecker, L. Coric, Banchetto, Krieg, Akcakaya, Aliaj, Pekgüzelyigit (Böhme, Razai, Schleinitz).

(7.4.2019) Niederlage in der Nachspielzeit abgewendet

In der 5. Minute der Nachspielzeit rettete Muhamet Aliaj mit einem satten 16 Meter Schuss ins Dreieck den Sportfreunde-Reservisten wenigstens einen Punkt beim FC Weißkirchen II. Durch zwei individuelle Abwehrfehler gingen die Hausherren in der 19. und 21. Minute durch Izzo mit 2:0 in Front, ehe Christian Coric nach Vorlage von Niklas Lünzer (27.) aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer markierte. Nach dem Wechsel drückten die Gäste auf den Ausgleich, doch abermals nutzten die Hausherren einen individuellen Fehler zum 3:1 (72.) - das Spiel schien entschieden. Zehn Minuten vor dem Ende verkürzte Aliaj per Kopfball nach Flanke von Semih Yavas auf 2:3, ehe noch das umjubelte 3:3 in der letzten Minute der Nachspielzeit fiel. Nach diesem Treffer pfiff der Schiri die Partie ab, zwei verschenkte Punkte gegen einen Gegner den man eigentlich hätte bezwingen müssen.

Es spielten: Emmerich; Yavas, Juricic, Bomsdorf, Ilinkovic, Kranic, Amakran, C. Coric, L. Coric, Lünzer, Aliaj (Akcakaya, Gerbers, Nau).

(31.3.2019) 4:2 Sieg gegen Tabellenführer

Im Spitzenspiel der Kreisliga B Hochtaunus siegten die Sportfreunde-Reservisten mit 4:2 (2:2) Toren gegen den Tabellenführer SG Eschbach/Wernborn II. In der 20. Minute brachte Muhamet Aliaj seine Farben per Foulelfmeter (Eschbachs Keeper an Enrico Pannunzio) mit 1:0 in Front. Zwei individuelle Fehler jeweils nach Eckbällen (23./25.) sorgten für eine Gästeführung durch Wanzki und Maibach, ehe wiederum nur drei Minuten später Marco Schäfer per 16 Meter Aufsetzer nach Vorlage von Luka Coric für den 2:2 Ausgleichstreffer verantwortlich zeichnete. Nach dem Wechsel entschied sich das Spiel in der 66. und 69. Minute: als sich Luka Coric energisch durchsetzte und zum 3:2 ins lange Toreck traf und als eine verunglückte Flanke von Andre Rosenbecker zum 4:2 Endstand im Winkel des Gästetores einschlug.

Es spielten: Emmerich; Privat, Yavas, Kranic, Rosenbecker, Amakran, L. Coric, Ilinkovic, Schäfer, Aliaj, Pannunzio (C. Coric, Akcakaya, Dietz).

(24.3.2019) Nur 1:1 Remis beim Tabellenvorletzten

Beim Tabellenvorletzten TuS Merzhausen II riss die Siegesserie der Sportfreunde-Reservisten, die Coric-Schützlinge kamen lediglich zu einem mageren 1:1 (0:1) Unentschieden. Auf sehr holprigem Terrain taten sich die Gäste sehr schwer, zumal Merzhausen auch eine äußerst knorrige Spielweise an den Tag legte. In der 17. Minute nutzten die Hausherren einen Abwehrfehler und gingen überraschend mit 1:0 in Front. In der 32. Minute besaß Luka Coric die große Möglichkeit zum Ausgleich, doch er scheiterte mit einem an Hakan Akcakaya verursachten Foulelfmeter an TuS-Keeper Donath. Nach dem Wechsel zwar mehr Spielanteile der Sportfreunde, doch es recihte lediglich nur noch zum Ausgleichstreffer durch einen Kopfball von Muhamet Aliaj nach Flanke von Andre Rosenbecker.

Es spielten: Emmerich; Privat, Gerbers, Bilgin, Rosenbecker, L. Coric, C. Coric, Kranic, Aliaj, Akcakaya, Dietz (Ilinkovic, Elouarti, F. Razai).

(17.3.2019) 5:1 Heimsieg gegen Mönstadt/Grävenwiesbach

Durch einen klaren 5:1 (2:1) Heimsieg über die SG Mönstadt/Grävenwiesbach wahren die Sportfreunde-Reservisten weiterhin die Chance auf Meisterschaft und Direktaufstieg in die Kreisliga A.

Bereits in der 6. Minute brachte Muhamet Aliaj per Kopfball nach Flanke von Luka Coric die Hausherren mit 1:0 in Front. Nach einem Abwehrfehler glichen die Gäste (17.) durch Haidari aus, doch Lukas Dietz besorgte mit einem 20 Meter Schuss in den Winkel die 2:1 Pausenführung. Nach dem Wechsel erhöhte Cornelius Ziegler aus kurzer Distanz nach Ecke von Luka Coric auf 3:1, dem erneut Dietz (77.) per Schuss aus 20 Metern ins lange Toreck das 4:1 folgen lies. Nach einer Roten Karte für einen Gästespieler traf noch einmal Dietz nach Zuspiel von Christian Schleinitz (88.) zum 5:1 Endstand.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Bilgin, Rosenbecker, Kranic, Amakran, Coric, Ilinkovic, Aliaj, Dietz (Ziegler, Nau, Schleinitz).

(10.3.2019) 2:0 Sieg bei der Spvgg 05/99 Bomber

Einen verdienten 2:0 (0:0) Sieg feierten die Sportfreunde-Reservisten bei der SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg II. Bei böigem Wind hatten beide Mannschaften Probleme beim ordentlichen Spielaufbau, dennoch wirkten die Sportfreunde überlegen ohne allerdings die ganz klaren Torchancen herausarbeiten zu können. In der 75. Minute sah Homburgs Ahmad die Ampelkarte und die Dezimierung nutzte dann fünf Minuten später Hakan Akcakaya, der zum erlösenden 1:0 ins lange Toreck traf. In der 89. Minute dann sogar noch das 2:0 durch Christian Coric, der einen Freistoss aus 18 Metern Entfernung direkt verwandelte. Kurz darauf noch ein Lattenknaler von Luka Coric, ehe in der Nachspielzeit Homburgs Mustafa auch noch die Ampelkarte präsentiert bekam.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Bilgin, Rosenbecker, Kranic, Amakran, L. Coric, Ilinkovic, Akcakaya, Lünzer (C. Coric, Dietz, Nau).

(23.2.2019) 3:0 Sieg im Freundschaftsspiel gegen SG Rodheim II

Durch Tore von Hakan Akcakaya (27.), Jannek Nau (54.) und Domagoj Kranic (75.) kamen die Sportfreunde-Reservisten zu einem ungefährdeten 3:0 (1:0) Sieg über die SG Rodheim II.

Es spielten: Osmanovic; Privat, Gerbers, Basdar, Kranic, Lünzer, L. Coric, Amakran, Nau, Dietz, Akcakaya (Juricic).

(20.2.2019) 3:6 Niederlage beim A-Ligisten BSC SW 19

Im ersten Testspiel vor Wiederaufnahme des Restrunden-Spielbetriebs in der B-Liga unterlagen die Sportfreunde II beim Frankfurter A-Ligisten BSC SW 19 Frankfurt mit 3:6 (1:3) Toren.

Die Torfolge: 0:1 Hakan Akcakaya (5.), 1:1 Büge (38.), 2:1 Reuter (40.), 3:1 Andre Rosenbecker (44., Eigentor), 3:2 Simon Böhme (62.), 4:2 El Massaoudi (64.), 4:3 Domagoj Kranic (65.), 5:3 und 6:3 beide El Massaoudi (82.,89.).

Es spielten: Emmerich; Privat, Gerbers, Bomsdorf, Rosenbecker, Juricic, Amakran, Ilinkovic, Dietz, L. Coric, Akcakaya (Kranic, Böhme, Bilgin).

(25.11.2018) Letztes Spiel in 2018 endet mit 8:0 Kantersieg

Im letzten Spiel des Jahres 2018 in der Kreisliga B (am kommenden Sonntag sind die Sportfreunde-Reservisten spielfrei) siegten die Sportfreunde 8:0 (3:0) beim Tabellenletzten FSG Niederlauken/Laubach. Den Torereigen eröffnete in der 25. Minute Domagoj Kranic der nach Ecke von Luka Coric zum 1:0 einköpfte. Nur zwei Minuten später das 0:2 durch Hakan Akcakaya, der nach ZTuspiel von Said Amakran aus 16 Metern ins lange Eck traf. Weitere gute Torchancen wurden ausgelassen (Coric, Akcakaya, Christian Schleinitz), ehe in Minute 42 die Hausherren einen Spieler mit der Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels verloren. Mit dem Pausenpfiff markierte Akcakaya nach herrlichem Solo und Pass von Marijo Juricic den 3:0 Pausenstand. Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 56. Minute ehe erneut Akcakaya per Kopfball nach Flanke von Cornelius Ziegler auf 4:0 erhöhte. In den letzten zwanzig Minuten ging es dann Schlag auf Schlag: zunächst krönte Lukas Dietz eine herrliche Einzelleistung mit dem Treffer zum 5:0 (73.), dann jagte Kranic das Leder freistehend über den Kasten (74., nach Zuspiel Janneck Nau), ehe er es besser machte (77.) und per Kopfball nach Flanke von Rachid Elouarti das halbe Dutzend vollmachte. Nach einem Lattenschuss von Dietz (80.) scheiterte Nau per Foulelfmeter nach Foul an Semih Yavas am FSG-Keeper (81.), ehe Juricic einen 20 Meter Freistoss direkt zum 7:0 verwandelte (85.). Den Endstand sicherte Schleinitz (87.) nach Abwehrfehler.

Es spielten: Emmerich; Privat, Yavas, Juricic, Rosenbecker, Amakran, Kranic, Coric, Schleinitz, Akcakaya, Dietz (Elouarti, Ziegler, Nau).

(18.11.2018) Verdienter 3:1 Derbysieg

Im Derby beim TV Burgholzhausen siegten die Sportfreunde-Reservisten verdient mit 3:1 (3:0) Toren. In einer starken ersten Halbzeit brachten Enrico Pannunzio (21., weiter Einwurf Luka Coric, Kopfballverlängerung Hakan Akcakaya) und Domagoj Kranic (22., Vorlage Akcakaya) die Sportfreunde mit 2:0 in Front. In der 34. Minute erhöhte Akcakaya nach Zuspiel von Kranic auf 3:0, eine Minute vor dem Pausenpfiff scheiterte zudem Coric mit einem an Pannunzio verursachten Foulelfmeter am TVB-Keeper. Im zweiten Abschnitt tat sich dann nicht mehr viel, die Hausherren kamen lediglich noch zum Ehrentreffer durch Wagner (48.).

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Elouarti, Rosenbecker, Kranic, L. Coric, Amakran, Böhme, Pannunzio, Akcakaya (Dietz, Schleinitz).

(4.11.2018) 1:1 Remis im Spitzenspiel

Im Spiel gegen den Tabellenführer FSV Steinbach erreichten die Sportfreunde-Reservisten ein 1:1 Unentschieden. In der 44. Minute gingen die Coric-Schützlinge mit 1:0 in Führung, nach Foulspiel an Hakan Akcakaya entschied der Unparteiische auf Foulelfmeter den Muhamet Aliaj souverän verwandelte. Nach dem Wechsel kam der Tabellenführer besser ins Spiel, konnte sich aber gegen die starke Sportfreunde-Abwehr nicht durchsetzen. Fünf Minuten vor dem Ende fiel dann doch noch der Ausgleichstreffer, Maglio traf allerdings aus klarer Abseitsposition. Eine klare Konzessionsentscheidung des Schiris, der einige Minuten zuvor ein Handspiel von Andre Rosenbecker im Strafraum trotz zahlreicher Steinbacher Proteste, nicht mit Elfmeter ahndete.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Rosenbecker, Yavas, Kranic, Luka Coric, Amakran, Pannunzio, Akcakaya, Aliaj (Bomsdorf).

(28.10.2018) 3:1 Sieg im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel beim Tabellendritten Eintracht Oberursel II landeten die Sportfreunde-Reservisten einen verdienten 3:1 (2:1) Sieg. Bereits in der 3. Minute brachte Domagoj Kranic seine Farben mit einem verwandelten Foulelfmeter (nach Foul an Muhamet Aliaj) mit 1:0 in Front. In der 14. Minute war es erneut Kranic, der per Kopfball nach Flanke von Luka Coric auf 2:0 erhöhte. Bevor die Oberuseler fast mit dem Pausenpfiff durch einen umstrittenen Foulelfmeter auf 1:2 verkürzten, besaß Coric die Riesenchanche zu einem weiteren Treffer, doch er scheiterte freistehend am Eintracht-Keeper. Nach dem Wechsel kam Oberursel besser auf, in der 62. Minute verwandelte Kranic zunächst einen Handelfmeter zum vermeintlichen 3:1, doch der Schiri ließ wiederholen und im 2. Versuch jagte Kranic das Leder über den Kasten. Acht Minuten vor dem Ende dann die endgültige Entscheidung durch Aliaj, der nach Freistoßvorlage von Coric aus acht Metern Entfernung zum alles entscheidenden 3:1 traf.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Füssel, Wenk, Kranic, Amakran, Coric, Schleinitz, Akcakaya, Aliaj (Dietz, Böhme).

(19.10.2018) Weiterer Sieg der Reserve - 7:2

Im vorgezogenenen Spiel gegen die FSG Weilnau/Weilrod/Steinfischbach II siegten die Sportfreunde verdient mit 7:2 (4:2) Toren. Nach der Führung der FSG durch Amiri (2.) drehten zunächst Hakan Akcakaya (8.) und Muhamet Aliaj (22.) das Spiel zu einer 2:1 Führung, ehe der Gast durch Geisser (26.) ausglich. Bis zur Pause schraubten Domagoj Kranic (30., Foulelfmeter) und Enrico Pannunzio (41.) das Ergebnis auf 4:2. Auch nach dem Wechsel ließen die Coric-Schützlinge nichts mehr anbrennen, Aliaj (52./75.) machte das halbe Dutzend voll ehe Akcakaya mit seinem 11. Saisontreffer (76.) den Endstand sicherstellte.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Yavas, Kranic, L. Coric, Amakran, Lünzer, Pannunzio, Akcakaya, Aliaj (Bomsdorf, Dietz, Elouarti).

(14.10.2018) 9:0 Schützenfest in Köppern

Einen ungefährdeten 9:0 (6:0) Kantersieg feierten die Sportfreunde bei Teutonia Köppern III. Bereits zur Pause war dieses mehr als einseitige Spiel entschieden. Den Torereigen eröffnete Niklas Lünzer (9.) nach Vorlage von Domagoj Kranic. Nach einem herrlichen Solo (16.) und per direkt verwandeltem 16 Meter Freistoss (32.) erhöhte Hakan Akcakaya auf 3:0, dem Kranic (34., freistehend nach Akcakaya-Pass) das 4:0 folgen lies. Akcakaya (39., ins kurze Toreck) und Lünzer (45., Vorlage Akcakaya) machten zur Pause das halbe Dutzend voll. Nach dem Wechsel viele Chancen durch Akcakaya, Lukas Dietz und Jannik Nau, doch es trafen "nur" noch Luka Coric per Foulelfmeter (65., nach Foul an Enrico Pannunzio), Dietz (74., per Heber nach Zuspiel Kranic) und Lünzer (85., Vorlage Dietz).

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Elouarti, Bomsdorf, Coric, Kranic, Lünzer, Pannunzio, Nau, Akcakaya (Ziegler, Dietz, Rosenbecker).

(6.10.2018) 4:2 Heimsieg gegen Ober-Erlenbach II

Nach der Schlappe in Bommersheim zeigten sich die Sportfreunde-Reservisten verbessert und besiegten die SG Ober-Erlenbach II verdient mit 4:2 (2:0) Toren. Nach dem 1:0 durch Hakan Akcakaya (13.), der mit herrlichem Schuss ins lange Toreck traf, visierten Akcakaya (26.) und Niklas Lünzer (26./31.) nur Pfosten und Latte an, ehe drei Minuten vor dem Seitenwechsel Muhamt Aliaj das Leder aus 12 Metern zum 2:0 Pausenstand unter die Latte donnerte. In der 44. Minute eine Riesenchance für Akcakaya, der nach herrlichem Pass von Domagoj Kranic freistehend das leere Tor verfehlte. In der 56. Minute nutzten die Erlenbacher durch Welter-Seberkste eine kurze Schwächeperiode zum 1:2 Anschlusstreffer und nur vier Minuten später boxte sich Keeper Stefan Emmerich einen Eckball von Meisinger zum 2:2 Ausgleich ins eigene Tor. Weitere sechs Minuten später brachte Akcakaya nach Lünzer-Vorlage die Sportfreunde wieder in Front - 3:2. Nach Foul an Akcakaya scheiterte Kranic (70.) mit seinem Foulelfmeter an der Latte, ehe erneut Akcakaya fünf Minuten vor dem Ende ein Solo mit dem Treffer zum 4:2 Endstand krönte.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Bomsdorf, Elouarti, Lünzer, Kranic, L. Coric, Esposto, Akcakaya, Aliaj (Dietz, Schleinitz, Amakran). 

(3.10.2018) 0:5 Schlappe in Bommersheim

Trotz Verstärkung aus der 1. Mannschaft unterlagen die Sportfreunde beim Tabellenzweiten SV Bommersheim klar mit 0:5 (0:1) Toren. Bis zur Pause konnten die Sportfreunde noch einigermaßen mithalten, Anghel sorgte für das 1:0 (25.). Nach dem Wechsel fieln binnen neun Minuten drei Tore und entschieden das Spiel (Stiller 51., Anghel 53./60.). Der überragende Anghel besorgte auch das 5:0 (82.).

Es spielten: Emmerich; Privat, Ziegler, Kranic, Lünzer, L. Coric, Akcakaya, Razai, Pannunzio, Ujma, Wenk (Elouarti, Rosenbecker, Nau).

(30.9.2018) Auch Reserve siegte 6:2

Ebenso wie die 1. Mannschaft landete auch die Reserve einen 6:2 (5:0) Sieg gegen den FC Weißkirchen II. Bereits zur Pause war das Spiel beim  Stand von 5:0 entschieden. Den Torreigen eröffnete Hakan Akcakaya nach Zuspiel von Lukas Dietz (19.). In der 28. Minute krönte Enrico Pannunzio ein herrliches Solo mit dem 2:0, ehe Dietz (38.) freistehend eine Riesenchance ausließ. Dann fielen drei Tore innerhalb von vier Minuten. Zunächst traf Niklas Lünzer nach Ecke von Luka Coric (41.) aus 16 Metern zum 3:0, ehe Ibrahim Bakan nach Zuspiel von Pannunzio das Leder über den gegnerischen Keeper hob (43.) - 4:0. Das 5:0 ging auf das Konto von Dietz nach Vorlage von Akcakaya (45.). Nach dem Wechsel schalteten die Sportfreunde mehrer Gänge zurück, Weißkirchen verkürzte durch Kraus (66.)und Hamidi (77.) auf 2:5, ehe erneut Akcakaya (89.) das halbe Dutzend vollmachte.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Bakan, Elouarti, Kranic, Lünzer, L. Coric, Dietz, Akcakaya, Pannunzio (Nau, Ziegler, Böhme).  

(23.9.2018) 1:4 Niederlage in Eschbach

Die Sportfreunde-Reservisten kassierten eine bittere 1:4 Niederlage beim Aufsteiger SG Eschbach/Wernborn II. Trotz einer frühen Führung durch Hakan Akcakaya (3.) boten die Coric-Schützlinge eine enttäuschende Leistung und verloren verdient.

Es spielten: Emmerich; Privat, Rosenbecker, Albert, Bakan, Dietz, Pannunzio, L. Coric, Akcakaya, Amakran, Esposto (Schleinitz, Nau, D. Coric).

(16.9.2018) Torloses Remis gegen TuS Merzhausen II

Leistungsgerecht unentschieden trennten sich die Sportfreunde-Reservisten von den Reservisten des TuS Merzhausen. Während des gesamten Spiels lagen die Chancen verteilt auf beiden Seiten, bei den Sportfreunden verhinderte der starke Keeper Stefan Emmerich einige Möglichkeiten der Gäste, die besten Chancen der Sportfreunde besaßen Simon Böhme (48.), der nach Flanke von Hakan Akcakaya aus fünf Metern Entfernung freistehend über das Tor zielte und Domagoj Kranic (88.), der freistehend aus zehn Metern das Leder über das Tor jagte.

Es spielten: Emmerich; Privat, Juricic, Bomsdorf, Elouarti, Kranic, C. Coric, L. Coric, Amakran, Böhme, Akcakaya (Schleinitz, J. Coric, Nau).

(9.9.2018) 1:0 Sieg bei SG Mönstadt/Grävenwiesbach

Auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz in Mönstadt landeten die Sportfreunde einen verdienten Sieg, der aber erst in der 89. Minute zu Stande kam als Domagoj Kranic einen Handelfmeter zum 1:0 verwandelte. In den Minuten zuvor spielten die Sportfreunde zwar nicht überragend, hatten aber ihren Gegner im Griff und hätten bei besserer Chancenverwertung durch Hakan Akcakaya etc. bereits alles klar machen müssen. Marcel Bomsdorf visierte zudem per Freistoss noch den Pfosten an.

Es spielten: Emmerich; Privat, Bakan, Bomsdorf, Kranic, Juricic, Lünzer, Luka Coric, Akcakaya, Amakran, Böhme (Christian Coric, Schleinitz, Nau).

(22.8.2018) Erste Saisonniederlage - 1:5 Schlappe

Die erste Saisonniederlage kassierten die Sportfreunde-Reservisten mit eine 1:5 (1:2) Schlappe gegen die SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg II. Einige Leistungsträger der Sportfreunde waren in dieser Partie völlig von der Rolle, mehrere Treffer der Gäste entsprangen groben Schnitzern. Dem 0:1 durch Tsfay Eyob (22.) ließ Hajder (26.) das 0:2 folgen, Keeper Stefan Emmerich boxte sich das durchaus haltbare Leder selbst in die Maschen. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel verkürzte Marcel Bomsdorf nach Vorlage von Domagoj Kranic auf 1:2, doch spätestens mit dem 1:3 durch einen direkt verwandelten Freistoss von Roth, bei dem Emmerich abermals nicht gut aussah, war das Spiel entschieden. Zwei Abspielfehler von Albert von Erdmannsdorff (83., Tor durch Tesfay Eyob) und Andre Rosenbecker (90., Tor durch Tesfay Eyob) ermöglichten den Gästen einen klaren Sieg.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Cela, Juricic, Elouarti, Kranic, Amakran, Lünzer, Bomsdorf, Böhme, Schleinitz (Akcakaya, von Erdmannsdorff). 

(19.8.2018) 2. Spiel - 2. Sieg

Gegen die FSG Niederlauken/Laubach landeten die Sportfreunde-Reservisten einen klaren 6:1 (2:1) Heimsieg. Nach dem Führungstreffer der Gäste durch Volkwein (19.) verwertete Domagoj Kranic eine Flanke von Niklas Lünzer (35.) zum 1:1 und nur drei Minuten später verwandelte Marcel Bomsdorf einen 22 Meter Freistoss direkt zum 2:1 Führungstreffer. Fünf Minuten nach Wiederbeginn passte Hakan Akcakaya auf Christian Schleinitz und der traf zum 3:1. Auch beim 4:1 durch Lünzer (58.) war Akcakaya der Vorlagengeber, ehe wiederum keine fünf Minten später Schleinitz nach Vorlage von Kranic auf 5:1 erhöhte. Das halbe Dutzend machte dann (77.) Lünzer perfekt, der aus 20 Metern Entfernung traf.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Juricic, Bomsdorf, Elouarti, Kranic, Lünzer, Amakran, Böhme, Pannunzio, Dzihic (Akcakaya, Schleinitz, Dietz).

(12.8.2018) Saisonstart geglückt - 2:1 Derbysieger

Die Sportfreunde-Reservisten starteten mit einem 2:1 (1:1) Derbysieg gegen den TV Burgholzhausen in die neue Saison in der Kreisliga B Hochtaunus. Said Amakran (6.) brachte die Hausherren früh in Front, ehe Burgholzhausens Wagner (35.) ausglich. Den vielumjubelten Siegtreffer markierte erneut Amakran in der 75. Minute.

Es spielten: Emmerich; Elouarti, Privat, von Erdmannsdorff, Kranic, Lünzer, Luka Coric, Böhme, Amakran, Pannunzio, Juricic (Dietz, Schleinitz).

(21.7.2018) 4:2 Heimsieg gegen Fortuna Frankfurt

Einen 4:2 (1:2) Heimsieg feierten die Sportfreunde II im Testspiel gegen den Frankfurter B-Ligisten Fortuna Frankfurt.Die Sportfreunde waren über die gesamten 90 Minuten feldüberlegen, doch erst nach dem Wechsel kam man einigermaßen auf Touren. Die Fortunen nutzten ihre wenigen Chancen konsequent, so in der 29. Minute durch Pruy zum 1:0 und fast mit dem Pausenpfiff durch Hartmann zur 2:1 Führung. Zwischenzeitlich hatte Domagoj Kranic per Kopfball nach Ecke von Luka Coric (42.) ausgeglichen. Fünf Minuten nach Wiederbeginn zirkelte Hakan Akcakaya einen Freistoss aus 20 Metern zum 2:2 Ausgleich in den Torwinkel, in der 68. Minute legte Akcakaya vor und Kranic bugsierte das Leder aus 20 Metern zur erstmaligen Führung über die Linie. Alles klar machte dann drei Minten vor dem Ende erneut Akcakaya per schönenm Schuss aus 16 Metern in den Torwinkel.

Es spielten: Osmanovic; Böhme, Elouarti, Privat, Kranic, Juricic, Luka Coric, Amakran, Albert, Dietz, Akcakaya (Lünzer, von Erdmannsdorff).

(15.7.2018) 1:1 Remis im zweiten Testspiel

Gegen den FC Olympia Fauerbach II erreichten die Sportfreunde-Reservisten ein 1:1 (1:0) Remis. Neuzugang Albert von Erdmannsdorff brachte die Coric-Schützlinge mit 1:0 in Front (11. Minute), den Fauerbachern gelang in Minute 56 durch Bauer noch der Ausgleichstreffer. Zwei Minuten vor dem Ende sah Yannick Nau wegen Reklamierens noch die Ampelkarte.

Es spielten: Emmerich; Gyamfi, Ziegler, Privat, von Erdmannsdorff, Kranic, Albert, Luka Coric, Akcakaya, Christian Coric, Elouarti (Bomsdorf, Dietz, Böhme, Nau).

(8.7.2018) Start in die neue Saison mit 11:3 Kantersieg

Im Freundschaftsspiel beim Nachbarn SV Seulberg II siegten die Sportfreunde-Reservisten mit 11:3 (4:1) Toren. Bereits zur Pause führten die Coric-Mannen nach Treffern von Cornelius Ziegler (2.), Enrico Pannunzio (15.), Hakan Akcakaya (18.) und Domagoj Kranic (22.) bei einem Gegentreffer von Böhmer (34.) mit 4:1 Toren. Nach dem Wechsel schossen die Sportfreunde in 14 Minuten nicht weniger als sechs Tore: Pannunzio (66.) erhöhte auf 5:1, Zanfino (68.) verkürzte auf 2:5, dann trafen Jannek Nau (71./75.), Rachid Elouarti (77.), Akcakaya (78.) und Christian Coric (80.) zum 10:2, ehe Ajmaja (85.) nochmals verkürzte. Akcakaya machte dann eine Minute vor dem Ende den Endstand perfekt.

Es spielten: Emmerich; Elouarti, Albert, Privat, Ziegler, Kranic, Pannunzio, Luka Coric, Akcakaya, Christian Coric, Lünzer (Lukas Dietz, Daniel Coric, Nau).

Spielberichte 2017/2018

(27.5.2018) 12:3 Kantersieg zum Saisonabschluss

Eien 12:3 (6:2) Kantersieg feierten die Sportfreunde-Reservisten zum Saisonabschluss beim Tabellenletzten und Absteiger FC Mammolshain II. Enrico Pannunzio (6.) eröffnete den Torreigen, Christian Schleinitz (14.) und Said Amakran (17./18.) bauten das Ergebnis auf 4:0 aus, ehe Mammolshain durch Schäfer verkürzte (26.). Simon Böhme (35.) und Domagoj Kranic (43.) machten zur Pause das halbe Dutzend voll, Pajic (36.) konnte für den FCM noch einmal verkürzen. Nach dem Wechsel bauten Marcel Bomsdorf (47.), Schleinitz (49./65.) und Kranic (60.) das Ergebnis auf 10:2 aus, ehe Jannek Nau (70.) und noch einmal Pannunzio (82.) zum 12:2 trafen. Per Elfmeter traf Ilg (87.) zum Endstand von 3:12.

Es spielten: Emmerich; Böhme, Ziegler, Schleinitz, Kranic, Pannunzio, Lünzer, Arsenii, Amakran, Juricic, Bomsdorf (Eick, Rosenbecker, Nau).

(21.5.2018) 2:3 Niederlage nach 2:0 Führung

Gegen Eintracht Oberursel II begannen die Sportfreunde überlegen, bereits in der 11. Minute scheiterte Jerome Privat freistehend am Gästekeeper, ehe neun Minuten später Mihail Arsenii, Simon Böhme und Marcel Bomsdorf kurz hintereinander scheiterten. In der 24. Minute dann das 1:0 durch Arsenii, der aus zehn Metern nach Flanke von Cornelius Ziegler traf. Per 16 Meter Schuss erhöhte dann Privat (38.) auf 2:0, ehe Oberursel fast mit dem Pausenpfiff auf 1:2 verkürzte. Nach dem Wechsel führten individuelle Fehler zu zwei weiteren Gästetoren (66./71.), die Niederlage war perfekt.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Schönbach, Kranic, Bomsdorf, Ziegler, Lünzer, Böhme, Amakran, Privat, Arsenii (Nau, Schleinitz).

(13.5.2018) 2:1 Sieg in Merzhausen

Das einzig erfreuliche an diesem Spiel war der Sieg der Sportfreunde-Reservisten. In einer ganz, ganz schwachen Partie gingen die Hausherren nach einem Abwehrfehler durch Avci (19.) mit 1:0 in Front. Im Nachsetzen überlistete Simon Böhme (35.) den TuS-Keeper zum Ausgleich, ehe in der 73. Minute Domagoj Kranic einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter zum 2:1 Siegtreffer nutzte. Über den Rest des Spiels sollte man schnellstmöglich das Mäntelchen des Schweigens hüllen.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Juricic, Bomsdorf, Ziegler, Tewelde, Kranic, Böhme, Arsenii, Privat, Lünzer.

(6.5.2018) 4:6 Heimniederlage gegen Bommersheim

Eine 4:6 (1:3) Heimniederlage kassierten die Sportfreunde-Reservisten gegen den SV Bommersheim. Als SF-Keeper Stefan Emmerich (10.) zu zögerlich aus seinem Kasten kam, traf Aaden Nuur zur 1:0 Führung des SVB. Anghel (29.) und Stiller (34.) nutzten dann zwei böse Abwehrfehler zum 0:3, ehe SVB-Spieler Gerbers auf der Torlinie mit der Hand rettete. Gerbers sah die Rote Karte und Domagoj Kranic verwandelte den Handelfmeter zum 1:3 Pausenstand. Zwei Minuten nach Wiederbeginn ließ Niklas Lünzer eine Riesenchance zum 2:3 aus, als er aus sechs Metern freistehend über das Tor zielte. Nach unnötigem Foulspiel von Mario Schönbach an Aaden Nuur (56.) erhöhte dieser per Foulelfmeter auf 4:1, dem Karrenbauer nach erneutem Abwehr-Lapsus (58.) das 1:5 folgen ließ. Nach Vorlage von Andre Rosenbecker verkürzte Mihail Arsenii (63.) auf 2:5, ehe wiederum ein Abwehrfehler das 2:6 durch Berhane (65.) bedeutete. Lünzer per Kopfball nach Vorlage von Marijo Juricic (71.) und Rosenbecker per Foulelfmeter (90.) konnten das Ergebnis dann noch ein wenig freundlicher gestalten. SVB-Keeper Kösterke sah dann ebenfalls noch die Rote Karte (90.+1.).

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Schönbach, R. Naziri, Juricic, Ziegler, Privat, Kranic, Lünzer, Nau, Arsenii.

(1.5.2018) Kampflose Niederlage

Aufgrund von Aufstellungsproblemen mussten die Sportfreunde-Reservisten das Nachholspiel bgeim FC YB Oberursel kampflos absagen.

(29.4.2018) Endlich mal wieder ein Sieg - 5:3 in Weißkirchen

Die Sportfreunde-Reservisten landeten endlich mal wieder einen Sieg, 5:3 (0:1) beim FC Weißkirchen II und das vollkommen verdient. Nach dem 1:0 von Mahbubi (40.) visierte Mihail Arsenii (44.) nur die Latte an, ehe derselbe Spieler nach Vorlage von Marcel Bomsdorf (50.) zum 1:1 ins lange Eck traf. Nach Pfosten Arsenii (66.) und Latte Christian Schleinitz (68.) nutzte Lehmann einen Abwehrfehler (70.) zur erneuten Führung. Bomsdorf mit einem direkt verwandelten 20 Meter Freistoss (73.), Arsenii (80., aus kurzer Distanz nach Vorlage von Niklas Lünzer) und Domagoj Kranic per Solo fast von der Mittellinie (84.) schraubten das Resultat auf 4:2, ehe erneut Arsenii (87., erneute Vorlage von Lünzer) gar auf 5:2 erhöhte. Fung (90.) verkürzte für den FCW dann noch einmal.

Es spielten: Emmerich; Nebiyu, Schönbach, Juricic, Ziegler, Schleinitz, Kranic, Lünzer, Privat, Bomsdorf, Arsenii (Rosenbecker, Böhme, Nau).

(22.4.2018) 1:5 Schlappe im Derby in Burgholzhausen

Aufgrund haarsträubender Abwehrfehler kassierten die Sportfreunde-Reservisten eine bittere 1:5 (0:2) Schlappe beim TV Burgholzhausen. Nach einem Pressschlag traf Zinnert bereits in der 3. Minute zur 1:0 Führung des TVB. Nach zu kurzem Rückpass von Andre Rosenbecker (15.) ließ sich Di Benedetto das "Geschenk" nicht nehmen und erhöhte auf 2:0. In der Folgezeit hätten die Sportfreunde durch Domagoj Kranic (17.) und zweimal Mihail Arsenii (25./42.) verkürzen können, ja müssen, doch jeweils freistehend scheiterten diese.

Nach dem Wechsel tat sich dann bei den Sportfreunden nichts mehr: Albert und Di Benedetto erhöhten auf 4:0, ehe Simon Böhme der Ehrentreffer glückte. Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte dann abermals Di Benedetto.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Albert, Juricic, Ziegler, Kranic, Privat, Amakran, Böhme, Lünzer, Arsenii (Bomsdorf, Schleinitz, Nau).

(15.4.2018) 0:3 Niederlage gegen Tabellenzweiten

Gegen den Tabellenzweiten SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II unterlagen die Sportfreunde-Reservisten mit 0:3 (0:0) Toren. Gegenüber den letzten Spielen konnte eine deutliche Leistungssteigerung verzeichnet werden, doch wieder einmal ließ man allerbeste Chancen aus. So schoss Simon Böhme (48.) aus drei Metern Entfernung nach Flanke von Cornelius Ziegler freistehend über das Gästetor. Per Doppelschlag (70./72.) markierte James das 2:0 für den Gast, in der 78. Minute sah Andre Rosenbecker wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte und in der 90. Minute machte dann Knaack mit dem dritten Treffer alles klar.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Juricic, Kranic, Ziegler, Privat, Nau, Lünzer, Amakran, Böhme, Tewelde (Shirza).

(2.4.2018) Nur 3:3 nach 3:0 Führung

Die Sportfreunde-Reservisten starteten furios: bereits in der 8. Minute traf Mihail Arsenii nach Vorlage von Erdem Sengezer mit einem trockenen Schuss aus zehn Metern. Nur neun Minuten später legte Yikalo "Carlos" Tewelde vor und erneut Arsenii erhöhte auf 2:0. In der 20. Minute sogar das 3:0 durch Kopfball von Arsenii nach Vorlage von Janneck Nau. Unkonzentriertheiten in der Abwehr ließen die Hausherren durch zwei Treffer (37./42.) zur Pause auf 2:3 herankommen, ehe der SG sechs Minuten vor dem Ende sogar noch der 3:3 Ausgleich glückte. Fazit: zwei verschenkte Punkte.

Es spielten: Emmerich; Ziegler, Albert, Privat, Böhme, Schleinitz, Tewelde, Nau, Sengezer, Amakran, Arsenii. 

(25.3.2018) Weitere 0:1 Niederlage gegen Tabellenletzten

Was ist nur mit den Sportfreunden II los ? Nachdem man in der Vorrunde noch so angenehm überraschte, wartet man im Jahr 2018 weiter auf den ersten Sieg. Auch gegen den Tabellenletzten FSG Niederlauken/Laubach  setzte es eine 0:1 Heimniederlage und abermals nach einer mehr als enttäuschenden Leistung. Den entscheidenden Treffer der Gäste markierte Langer (16.) mit einem durch SF-Keeper Stefan Emmerich völlig unnötig verschuldeten Foulelfmeter.

Es spielten: Emmerich; Bomsdorf, Keskic, Schönbach, Nau, Privat, Böhme, Schleinitz, Kranic, Albert, Lünzer (Arsenii, Ziegler, Tewelde). 

(11.3.2018) 0:1 Niederlage gegen B-Liga Kellerkind

Eine völlig überraschende 0:1 Heimniederlage kassierten die Sportfreunde im Derby gegen Teutonia Köppern III. Das Siegtor der Teutonen markierte in der 30. Minute Becker, danach rannten die Sportfreunde zwar an, doch man agierte zu einfallslos um die abwehrstarken Köpperner in Verlegenheit bringen zu können. Fazit: man hätte noch zwei Stunden länger spielen können ohne einen Treffer zu erzielen, so Tage gibt es immer einmal wieder, Mund abputzen und auf die nächsten Aufgaben konzentrieren.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Juricic, Bomsdorf, Privat, Kranic, Böhme, Gök, Amakran, Lünzer, Albert (Arsenii, Sengezer).

(25.2.2018) 2:4 Niederlage gegen A-Liga Spitzenclub

Gegen den A-Liga Spitzenclub FC Oberstedten II hielten sich die Sportfreunde-Reservisten sehr gut und unterlagen nach einer 2:1 Pausenführung durch Christian Schleinitz (17.) und Simon Böhme (44.) bei einem Gegentreffer von Henke (2.) erst in der Schlussphase. Nach dem 2:2 durch Mitrovic (60.) traf Werner (81. und 90.) zum Sieg.

Es spielten: Eick (46. Emmerich), Rosenbecker, Böhme, Schleinitz, Kranic, Pannunzio, Lünzer, Privat (35. Tewelde), Albert, Nau, Juricic.

(17.2.2018) Reserve triumphiert 6:1 bei A-Ligisten

Die Reserve der Sportfreunde siegte in einem Freundschaftsspiel beim Tabellenletzten der A-Liga Hochtaunus, der SG Ober-Erlenbach II klar mit 6:1 (3:0) Toren.

Erdem Sengezer (9.), Simon Böhme (23.) und Christian Schleinitz (32.) sorgten für ein 3:0 zur Pause, nach dem Wechsel erhöhten Lukas Dietz (47.), Domagoj Kranic per Elfmeter (55.) und Cornelius Ziegler (57.) auf 6:0, ehe der SGO drei Minuten vor dem Ende der Ehrentreffer glückte.

Es spielten: Emmerich (46. Eick), Rosenbecker, Böhme, Ziegler, Schleinitz, Sengezer, Lünzer, Kranic, Nau, Dietz, Amakran. 

(19.11.2017) SF-Reserve brachte Hundstadt die erste Niederlage bei

Die erste Saisonniederlage kassierte Spitzenreiter SG Hundstadt bei den Sportfreunde-Reservisten und das noch nicht einmal unverdient. Die Sportfreunde konnten an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen, die erste Chance bot sich Simon Böhme, der in der 39. Minute aus zehn Metern Entfernung freistehend vergab. Vier Minuten nach Wiederbeginn foulte Eimuth als letzter Mann Böhme im Strafraum, Konsequenz = Rote Karte wegen Notbremse und Foulelfmeter für die Sportfreunde den Domagoj Kranic souverän verwandelte. Das alles entscheidende 2:0 gelang dann acht Minuten vor dem Ende Böhme, der aus kurzer Distanz nach Vorlage von Marcel Bomsdorf traf.

Es spielten: Emmerich; Ziegler, Schönbach, Kranic, Juricic, Bomsdorf, Lünzer, Privat, Amakran, Böhme, Arsenii.

(12.11.2017) 7:0 Kantersieg gegen FC Mammolshain II

Über 90 Minuten drückend überlegen präsentierten sich die Sportfreunde-Reservisten gegen den Tabellenletzten FC Mammolshain II. Zur Pause führten die Sportfreunde nach Treffern von Cornelius Ziegler (17., ein Abpraller des FCM-Keepers nach Schuss von Domagoj Kranic prallte vor die Füsse von Ziegler) und Kranic per Foulelfmeter (34., Marcel Bomsdorf war gelegt wordern) "nur" mit 2:0 Toren, obwohl man allerbeste Torchancen ausließ und zudem durch Kranic (10., Kopfball an die Latte nach Flanke von Niklas Lünzer und 20., weiterer Kopfball an die Latte) sowie Bomsdorf (32., Freistoss an den Pfosten) noch dreimal Holz anvisierte. Auch nach der Halbzeit das gleiche Bild, nur jetzt vielen auch Tore durch Lünzer (62., 22 Meter Schuss in den Winkel), Kranic (73., Kopfball nach Flanke von Abdul Samat Shirza), Yikalo Tewelde (85., aus acht Metern in den Winkel), noch einmal Kranic (87., Vorlage Janeck Nau) und auch noch einmal durch Tewelde  (89., aus kurzer Distanz).

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Juricic, Schönbach, Ziegler, Bomsdorf, Amakran, Kranic, Privat, Böhme, Lünzer (Nau, Shirza, Tewelde).

(5.11.2017) 2:0 Auswärtssieg in Oberursel

Durch einen Doppelschlag in der 35. und 36. Minute setz7ten sich die Sportfreunde-Reservisten verdient mit 2:0 (2:0) bei Eintracht Oberursel II durch. Aus zehn Metern Entfernung jagte Jerome Privat zunächst das Leder zur Führung unter die Latte, nur eine Minute später verwertete Simon Böhme eine herrliche Flanke von Christian Schleinitz zum 2:0. In der Folgezeit kontrollierten die Sportfreunde die Szenerie und brachten den Sieg sicher über die Runden.

Es spielten: Emmerich; Ziegler, Bomsdorf, Juricic, Privat, Kranic, Amakran, Schleinitz, Tewelde, Lünzer, Böhme (Kell).

(31.10.2017) 4:1 Heimsieg gegen FSV Steinbach

Auch gegen den FSV Steinbach siegten die Sportfreunde-Reservisten klar und revanchierten sich für die 1:3 Hinspielniederlage. In der 21. Minute scheiterte Simon Böhme freistehend an FSV-Keeper Gräsler, ehe der Gast nach einem Abwehrfehler durch Hamidouche (29.) mit 1:0 in Führung ging. In der 55. Minu8te der Ausgleich: nach Ecke von Mannschaftskapitän Niklas Lünzer köpfte Mihail Arsenii zum 1:1 ein und nur zwei Minuten später traf Solomon Nebiyu nach einem Abwehrfehler der Steinbacher aus kurzer Distanz zum 2:1. Einen herrlichen Pass von Said Amakran verwertete Böhme (74.) zum vorentscheidenden 3:1 ehe zwei Minuten vor dem Ende Arsenii eine Vorlage von Cornelius Ziegler zum 4:1 Endstand einschob.

Es spielten: Emmerich; Ziegler, Schönbach, Juricic, Privat, Amakran, Schleinitz, Kranic, Böhme, Lünzer, Arsenii (Nebiyu, Bomsdorf).

(29.10.2017) Bisher beste Saisonleistung - 5:2 Sieg

Gegen den Tabellendritten TuS Merzhausen II landeten die Sportfreunde-Reservisten einen verdienten 5:2 (2:0) Heimsieg, der bei konsequenterer Chancenverwertung auch höher hätte ausfallen können, ja müssen. Die beiden ersten Chancen der Sportfreunde vergaben Mihail Arsenii (14., freistehend abgedrängt) und Simon Böhme (28., nach Zuspiel von Said Amakran freistehend am TuS-Keeper gescheitert), ehe Niklas Lünzer mit einem abgefälschten 20 Meter Schuss (30.) die 1:0 Führung besorgte. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel erhöhte Böhme nach einem herrlichen Zuspiel von Amakran in den freien Raum auf 2:0 und traf in der 51. Minute aus kurzer Distanz nach Zuspiel von Arsenii auch zum 3:0. Das 4:0 (56.) ging auf das Konto von Yikalo "Carlos" Tewelde nach Pass von Arsenii, ehe Wanner für den TuS verkürzte (61.). In der 68. Minute traf dann Arsenii aus acht Metern zum 5:1 ins lange Eck, ehe erneut Wanner zum 5:2 Endstand traf (82.). Das war sicherlich die bisher stärkste Leistung der Sportfreunde in dieser Saison !

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Juricic, Privat, Ziegler, Kranic, Böhme, Amakran, Schleinitz, Lünzer, Arsenii (Tewelde, Shirza, Nau).

(22.10.2017) Weitere Niederlage - 1:3 in Bommersheim

Eine weitere Niederlage kassierten die Sportfreunde-Reservisten beim SV Bommersheim. Trotz ein er 1:0 Führung durch Simon Böhme (23.) drehten die Bommersheimer das Spiel durch Treffer von Aaden Nuur (38.), Berhane (49.) und Anghel (80.).

Es spielten: Emmerich; Ziegler, Bomsdorf, Juricic, Kell, Kranic, Schleinitz, Böhme, Amakran, Lünzer, Esposto (Arsenii, Nebiyu, Nau).

(15.10.2017) Völlig unnötige 2:4 Heimniederlage

Eine völlig unnötige Niederlage kassierten die Sportfreunde-Reservisten gegen den FC Weißkirchen II, der in Durchgang eins eine optimale Chancenverwertung besaß und durch Nauber (3.), El Mastouli (35.) und einen mehr als fraglichen Foulelfmeter von Mahbubi (38.) 3:0 führte, obwohl die Sportfreunde vor allem durch Mihail Arsenii allerbeste Chancen ausließen. Auch im 2. Abschnitt das gleiche Bild, Weißkirchen konterte einmal und erhöhte durch Kleinschwärzer auf 4:0 (72.) ehe für die schwachen Sportfreunde Arsenii aus kurzer Distanz (80.) und Christian Schleinitz aus acht Metern (83.) noch auf 2:4 verkürzten.

Es spielten: Emmerich; Kell, Juricic, Rosenbecker, Privat, Ziegler, Kranic, Schleinitz, Nebiyu, Lünzer, Arsenii (Böhme, Tewelde).

(7.10.2017) 2:1 Derbysieg

Einen nicht unverdienten 2:1 Derbysieg feierten die Sportfreunde-Reservisten gegen den Nachbarn TV Burgholzhausen. Der TVB ging bereits in der 3. Minute durch Maglio in Front, in der 15. Minute glich Domagoj Kranic per Kopfball nach Freistoßvorlage von Niklas Lünzer aus. Nach zum Teil sehr guten Chancen durch Mihail Arsenii (33., TVB-Keeoer Redler lenkte an den Pfosten) und Solomon Nebiyu (61., aus acht Metern freistehend vorbei) traf Yikalo Tewelde in der Schlussminute aus spitzem Winkel zum Siegtreffer.

Es spielten: Emmerich; Juricic, Kranic, Rosenbecker, Bomsdorf, Ziegler, Amakran, Lünzer, Nebiyu, Arsenii, Leupold (Schönbach, Böhme, Tewelde).

(3.10.2017) Ohne Chance beim Tabellenführer

Beim souveränen Tabellenführer SG Hundstadt kassierten die Sportfreunde-Reservisten eine allerdings zu hoch ausgefallene 0:5 (0:3) Niederlage. Nach zwei schnellen Toren (7. und 18.) der Hausherren, hielten die Sportfreunde das Spiel offen, nach Flanke von Simon Böhme schoss Erdem Sengezer (21.) freistehend vorbei, ehe die Hausherren einen Konter von der Mittellinie mit dem 3:0 (32.) krönten. Nach dem Wechsel dasselbe Bild: Mihail Arsenii köpfte freistehend vorbei (51.), dann fiel aus abseitsverdächtiger Position das 4:0 (68.), ehe die Hundstädter noch einen Fehler von Marcel Bomsdorf mit dem Treffer zum 5:0 Endstand bestraften (73.).

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Böhme, Bomsdorf, Ziegler, Kranic, Privat, Lünzer, Schleinitz, Sengezer, Arsenii (Tewelde, Lukas Dietz, Nau).

(1.10.2017) Wieder mal eine Niederlage - 0:2 in Wehrheim

Die 2. Saisonniederlage kassierten die Sportfreunde bei der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II beim 0:2 (0:2). Nach einem Abwehrfehler brachte James die Hausherren (8.) in Front und erhöhte (23.) aus 10 Metern zum 2:0 ins lange Eck. Die Sportfreunde hielten gefällig mit, die beste Chance vergab Marijo Juricic dessen Kopfball (43.) von der Linie gewischt wurde. Die nächste dicke Chance der Gäste in der 62. Minute: Marcel Bomsdorf zirkelte einen Friestoss auf den Kopf von Mihail Arsenii, doch der SG-Keeper parierte glänzend. Christian Schleinitz (81.) und Domagoj Kranic (89.) boten sich noch gute Möglichkeiten, doch ein Treffer wollte nicht fallen.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Juricic, Kranic, Ziegler, Böhme, Schleinitz, Tewelde, Amakran, Lünzer, E. Sengezer (Bomsdorf, Nau, Arsenii).

(17.9.2017) Dritter Sieg in Folge - 4:3 in Laubach

Die Reserve der Sportfreunde landete bei der FSG Niederlauken/Laubach einen nicht unverdienten 4:3 (1:2) Sieg. Bereits in der 5. Minute besaß Jerome Privat eine Riesenchance, doch der FSG-Keeper parierte glänzend. Sieben Minuten später passte Ibrahim Bakan auf Cornelius Ziegler und der traf aus kurzer Distanz zum 1:0. In der 18. Minute rutschte Bakan in eine harmlose Flanke der Hausherren und markierte per lupenreinem Eigentor das 1:1. Nachdem Christian Schleinitz (20.) abermals an der Glanzparade des FSG-Keepers scheiterte, traf Langer für die FSG aus stark abseitsverdächtiger Position zum 2:1. Nach dem Wechsel war es Yikalo "Carlos" Tewelde (57.), der nach Zuspiel von Said Amakran ausglich, ehe Kreuzer (64.) einen Fehler von Andre Rosenbecker mit dem 3:2 bestrafte. Doch die Sportfreunde gaben nicht auf: nachdem Tewelde freistehend am Keeper gescheitert war (70.) markierte Bakan aus 16 Metern das 3:3 (76.) und nach einer Ampelkarte für die FSG (83.) passte nur eine Minute später Bakan auf Simon Böhme und der traf zum umjubelten Siegtreffer.

Es spielten: Avemarie; Privat, Kranic, Rosenbecker, Bakan, Ziegler, Amakran, Schleinitz, Tewelde, Lünzer, Böhme.

(10.9.2017) Zweiter Sieg in Folge

In einem schwachen B-Liga Spiel landeten die Sportfreunde-Reservisten einen knappen aber nicht unverdienten 1:0 Erfolg gegen A-Liga Absteiger FC Young Boys Oberursel. Das Tor des Tages erzielte fünf Minuten vor dem Seitenwechsel Christian Schleinitz nach einem herrlichen Zuspiel von Simon Böhme. Trotz einer Ampelkarte für Cornelius Ziegler (66.) hätten die Sportfreunde das Spiel noch höhe gestalten können, ja müssen, denn nur zwei Minuten nach dieser Szene vergab Erdem Sengezer eine Riesenchance als er freistehend neben den Oberurseler Kasten schoss.

Es spielten: Emmerich; Privat, Bomsdorf, Schönbach, Böhme, Schleinitz, Ziegler, Kranic, Amakran, Arsenii, Sengezer (Shirza, Tewelde, Nau).

(3.9.2017) Erster Sieg im Derby

Im Derby bei Teutonia Köppern III landeten die Sportfreunde-Reservisten den ersten Saisonsieg. Erdem Sengezer (17.) und Domagoj Kranic (30.) sorgten für eine 2:0 Pausenführung, ehe Niklas Lünzer mit seinen beiden Treffern (72. und 81.) den Deckel zumachte.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker (64. Shirza), Böhme, Schönbach, Ziegler, Schleinitz, Amakran, Tewelde, Lünzer, Sengezer (78. Nau), Kranic.

(27.8.2017) 2:2 Ausgleichstreffer in letzter Minute

Gegen die SG Mönstadt/Grävenwiesbach sorgte ein Last-Minute-Treffer von Domagoj Kranic nach einem 0:2 Rückstand durch Zenki (38.) und Kalender (53.) bei einem weiteren Treffer durch Cornelius Ziegler (68.) für ein 2:2 Remis und den ersten Punkt in der neuen Saison.

Es spielten: Emmerich; Haliti (75. Sengezer), Rosenbecker, Böhme (65. Tewelde), Schönbach, Ziegler, Schleinitz, Amakran, Lünzer, Nebiyu (62. Shirza), Kranic.

(20.8.2017) Zum Saisonstart 1:3 Niederlage

Zum Saisonstart kassierten die Sportfreunde-Reservisten beim FSV Steinbach eine 1:3 (0:2) Niederlage. Rockmann (21. und 74.) sowie Girmay (22.) brachten Steinbach 3:0 in Front, ehe Simon Böhme drei Minuten vor dem Ende für den Ehrentreffer sorgte.

Es spielten: Emmerich; Rosenbeckerm Rath (31. Sengezer), Shirza, Privat, Böhme, Nau, Lünzer, Nebiyu, Kranic (46. Leinhoss), Bomsdorf.

(04.08.2017) 0:2 Niederlage gegen DJK Helvetia II

Im ersten und einzigen Testspiel unterlagen die Sportfreunde-Reservisten zwei Wochen vor Saisonstart dem A-Ligisten DJK Helvetia Bad Homburg II mit 0:2 (0:1) Toren. Der B-Ligist zeigte eine akzeptable Leistung musste sich aber nach Treffern von Faulhaber (44.) und Krieg (76.) mit 0:2 Toren geschlagen geben.

Es spielten: Emmerich (46. Eick); Rosenbecker, Selmanaj (46. Nau), Schönbach, Nebiyu (60. Schleinitz), Ziegler, Lünzer, Privat, Amakran, Böhme (46. Shirza), Juricic.

Spielberichte 2016/2017

(3.6.2017) Abstieg in C-Liga besiegelt - 2:3 Niederlage in der Relegation

Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer beim Spiel der Sportfreunde gegen Mammolshain. Bereits in  der 10. Minute brachte Cornelius Ziegler seine Farben per Kopfball nach Ecke von Ilyas Barkok mit 1:0 in Front. Nur drei Minuten später visierte Kevin Margraf per abgefälschtem Freistoss den Pfosten an, in der 27. Minute zielte derselbe Spieler aus 20 Metern  knapp neben das FCM-Gehäuse, ehe Margraf dann nach herrlichem Zuspiel von Mihail Arsenii (33.) auf 2:0 erhöhte. Vier Minuten nach Wiederbeginn verkürzte Florian Zwiener per Freistoss aus spitzem Winkel auf 1:2, dabei sah SF-Keeper Dennis Avemarie alles andere als glücklich aus. Nachdem Barkok (56.) per Pfostenschuss die Vorentscheidung verpasste, schlugen die Mammolshainer in den letzten Minuten noch einmal gnadenlos zu, Wayne Schäfer (85./88.) nutzte  zwei böse Abwehrpatzer zum nicht unverdienten 3:2 Sieg. Zudem sah Margraf (89.) noch die Ampelkarte.

Es spielten: Avemarie; Nazari, Schönbach, Cela, Ziegler, Amakran, Schleinitz, Böhme, Barkok, Margraf, Arsenii (Privat, Tewelde).

 

(28.5.2017) 2:2 gegen SG Hundstadt zum Saisonschluss

Durch das 2:2 (1:1) Unentschieden gegen den Tabellenvierten SG Hundstadt erreichten die Sportfreunde-Reservisten das Relegationsspiel gegen den Dritten der Kreisliga C, den FC Mammolshain II. Fast wäre man sogar um die Relegation ganz herumgekommen, denn bis zur 90. Minute führte man nach zwei Treffern von Alexander Dalhoff (31./86.) mit 2:1 Toren - das hätte zum direkten Klassenerhalt gereicht. So aber markierten die Hundstädter in der Schlussminute noch den 2:2 Ausgleichstreffer.

Es spielten: Avemarie; Nazari, Rosenbecker, Schönbach, Privat, Ziegler, Schleinitz, Böhme, Dalhoff, Barkok, Arsenii (Tewelde, Jelic, E. Sengezer).

(21.5.2017) Reserve vor Abstieg - 1:2 Niederlage in Weißkirchen

Eine völlig unnötige Niederlage kassierten die Sportfreunde-Reservisten beim FC Weißkirchen. Bereits in der 8. Minute bot sich Ilyas Barkok eine Riesenchance, doch er schoss freistehend am leeren Tor vorbei. Nicht besser machte es in der 25. Minute Mihail Arsenii, der ebenso fresitehend scheiterte, ehe er es in der 33. Minute besser machte und nach Zuspiel von Rasool Nazari aus 20 Metern zum 1:0 traf. Nach dem Wechsel glich zunächst Mahbubi für die Hausherren (61.) per direkt verwandeltem Freistoss aus, ehe Yikalo Tewelde (70.) freistehend den Pfosten anvisierte. Es kam wie es kommen musste, in der 75. Minute nutzten die Hausherren einen Abwehrfehler zum 2:1 Siegtreffer.

Es spielten: Avemarie; Nazari, Rath, Rosenbecker, Privat, Ziegler, Amakran, Schleinitz, Böhme, Barkok, Arsenii (Tewelde, Shirza).

(7.5.2017) Die Hoffnung stirbt zuletzt

Durch den 2:1 (0:0) Sieg beim der mitgefährdeten SG Oberhöchstadt II dürfen die Sportfreunde-Reservisten im Kampf gegen den Abstieg weiter hoffen. Ilyas Barkok (75.) und Mihail Arsenii acht Minuten vor dem Ende sorgten für den wichtigen Sportfreunde-Sieg.

Es spielten: Minnert; Nazari, Amakran, Rath, Schönbach, El Krafess, Privat, Böhme, Barkok, Arsenii, Ziegler (Tewelde, Alsayed).

(30.4.2017) 2:3 Niederlage gegen Tabellenzweiten

Recht wacken hielten sich die Sportfreunde-Reservisten bei der 2:3 (2:3) Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten FC Oberstedten II, der bereits frühzeitig durch zwei Tore (1. und 4. Minute) mit 2:0 in Führung ging. Per Solo verkürzte Yikalo Tewelde (14.) auf 1:2 und nach einem direkt verwandelten Freistoss der Gäste (18.) sorgte Mihail Arsenii (41.) mit einem 25 Meter Schuss unter die Latte bereits frühzeitig für den Endstand in dieser Partie.

Es spielten: Minnert; Rosenbecker, Rath, Ziegler, Privat, Arsenii, Alsayed, Tewelde, Tsoupeis, Shirza, Nazari (Faqiri).

(24.4.2017) 0:5 Niederlage "beim" FSV

Eine 0:5 (0:2) Niederlage kassierten die Sportfreunde-Reservisten beim Tabellenführer und Lokalrivalen FSV Friedrichsdorf. Trotz abermaliger Dezimierung des Kaders hielten die Sportfreunde lange Zeit gut mit, ehe ein unglückliches Eigentor von Rasool Nazari (25.) den Bann zugunsten des FSV brach. Ochmann (40.), Rüdiger (61.) und zweimal Israel (68./70.) trafen noch gegen chancenlose Sportfreunde.

Es spielten: Minnert; Rosenbecker, Rath, Ziegler, Nazari, Fernandes, D. Sengezer, Tsoupeis, Shirza, Barkok, Arsenii.

(17.4.2017) 0:3 Niederlage im Derby gegen TV Burgholzhausen

Eine weitere Niederlage kassierten die Reservisten beim 0:3 (0:1) im Derby gegen den TV Burgholzhausen. Vor dem Führungstreffer der Gäste durch Zinnert (28.) wurde ein Kopfball von Cornelius Ziegler gerade noch von der Linie gewischt (15.). Auch im 2. Abschnitt bot sich den Hausherren eine dicke Chance (62.), Robert Jelic flankte und Lukas Dietz köpfte freistehend neben den Kasten des TVB. Dieser erhöhte (73.) und (84., per Foulelfmeter) noch zum 3:0 Endstand.

Es spielten: Avemarie; Nazari, A. Rosenbecker, D. Dietz, Ziegler, Privat, Shirza, Jelic, L. Dietz, Al Mouzani, Arsenii (Tsoupeis, Faqiri).

(9.4.2017) 0:2 Niederlage der Reserve

Immer dann, wenn es um etwas geht, fallen den Sportfreunden die Spieler aus. So auch im Abstiegsduell bei der SG Oberems/Hattstein II, das man im Endeffekt 0:2 (0:0) verlor, das man aber bei der richtigen Spieleranzahl nicht hätte zu verlieren brauchen. Gerade einmal 13 Spieler konnte Co-Trainer Reiner Rosenbecker aufbieten, und zu allem Verdruss musste der 52-Jährige sich auch noch selbst ins Tor stellen, da sämtliche anderen Torhüter der Sportfreunde verletzt ausfielen. Auch der kroatische Neuzugang Robert Jelic, musste nach 37 Minuten verletzungsbedingt ausscheiden.

Es spielten: R. Rosenbecker; A. Rosenbecker, Ziegler, Nazari, Privat, D. Sengezer, Arsenii, Jelic, Tewelde, Shirza, L. Dietz (Faqiri, Tsoupeis).

(2.4.2017) Wieder einmal eine Niederlage - 0:2 gegen Oberursel

Nach schwacher Vorstellung unterlagen die Sportfreunde-Reservisten den ebenfalls gefährdeten Oberurselern mit 0:2 Toren. Oberursel hatte mit Mohabat und Löw zwei Spieler zumindest während der ersten 45 Minuten dabei, die dann anschließend auch noch komplett in der 1. Mannschaften spielten und vor allem Mohabat machte fast alles aus, er markierte nach Stellungsfehler von Ajmal Obaidi (15.) das 1:0 und erhöhte in der 35. Minute freistehend auf 2:0. Die besten Möglichkeiten der Hausherren vergaben Abdul Samat Shirza (10.), der zweimal kurz hintereinander an Keeper Schmidt scheiterte und Erdem Sengezer (68.), der mit einem an Cornelius Ziegler verursachten Foulelfmeter an Schmidt scheiterte.

Es spielten: Avemarie; Ziegler, Rath, Nazari, Obaidi, Böhme, El Krafess, Tewelde, Sengezer, Shirza, Al Mouzani (Faqiri, Tsoupeis). 

(26.3.2017) Hochverdienter Sieg in Bommersheim

Im Hinspiel war man den Bommersheimern noch hoffnungslos unterlegen und kassierte beim 0:9 eine bitterböse Abreibung, jetzt revanchierte man sich mit einem hochverdienten 2:0 (1:0) Sieg und verließ erstmals nach Wochen und Monaten die Abstiegsränge. Mit dem ersten Angriff gingen die Sportfreunde gleich in Führung: Abdul Samat Shirza "streichelte" das Leder zur Führung ins SVB-Gehäuse. Danach kontrollierte man das Spiel auf dem holprigen Platz in Bommersheim und setzte immer wieder kleine Nadelstiche, vor allem durch Mihail Arsenii, während auf der Gegenseite Keeper Stefan Emmerich fast ohne Beschäftigung blieb.

Nach dem Wechsel verzweifelte SVB-Versuche, doch immer wieder rannte man sich fest, die Sportfreunde spielten frech und besaßen durch Cornelius Ziegler, Arsenii und Co. weitere gute Einschussmöglichkeiten, ehe Arsenii in der 65. Minute freistehend auf 2:0 erhöhte. Bis zum Ende, trotz einer Ampelkarte für Mario Schönbach, blieb es beim verdienten Sieg der Sportfreunde. Stark vor allem Daniel Dietz, der in der Abwehr rigoros arbeitete und sich so eine Bestnote verdiente.

Es spielten: Emmerich; Ziegler, Schönbach, Obaidi, Privat, D. Dietz, E. Sengezer, Shirza, Nazari, Arsenii, Tewelde (Rath).

(19.3.2017) Völlig unnötige 1:3 Heimniederlage

Eine völlig unnötige Niederlage kassierten die Sportfreunde-Reservisten beim 1:3 (0:1) gegen die FSG Niederlauken/Laubach. Nach dem frühen Führungstor der Gäste (22.) ließ acht Minuten später der FSG-Keeper einen Freistoss von Mihail Arsenii nur abprallen, den folgenden Kopfball setzte Jerome Privat freistehend neben das Gästetor. Nur zwei Minuten später köpfte Arsenii nach Flanke von Simon Böhme freistehend vorbei, dann vergab Dogukan Sengezer (35.) aus 18 Metern und fast mit dem Pausenpfiff scheiterte Erdem Sengezer freistehend am Keeper, auch der Nachschuss von D. Sengezer wurde vergeben. In der 67. Minute traf Yikalo Tewelde aus 16 Metern nach Vorlage von Erdem Sengezer zum 1:1, doch die erste Chance der 2. Halbzeit nutzte die FSG in der 76. Minute und setzte per Konter (87.) noch einen weiteren Treffer drauf.

Es spielten: Emmerich; Nazari, Rosenbecker, Obaidi, Privat, Böhme, E. Sengezer, Tewelde, Shirza, Arsenii, Faqiri (D. Sengezer). 

(12.3.2017) Hochverdientes 2:2 Remis

Zu einem 2:2 (1:1) Unentschieden kamen die Sportfreunde-Reservisten bei der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II. Die Sportfreunde verdienten sich den Zähler redlich, einzigster Negativ-Punkt war die völlig unnötige Rote Karte für Ilyas Barkok, die er drei Minuten vor dem Ende nach bösem Foulspiel sah. Die Hausherren gingen in der 40. Minute 1:0 in Front, doch fast mit dem Pausenpfiff glich Ajmal Obaidi aus kurzer Distanz nach Vorlage von Mihail Arsenii zum 1:1 Pausenstand aus. Nach dem Wechsel Riesenchancen der Sportfreunde durch Abdul Samat Shirza (52.), dessen Schuss freistehend von einem SG-Spieler von der Linie gewischt wurde. Nur zwei Minuten später scheiterte Obaidi freistehend am Keeper der Hausherren, ehe die SG völlig überraschend mit 2:1 in Front ging (56.). Nach einer Doppelchance durch Erdem Sengezer und Yikalo Tewelde (58.) glich Arsenii per Heber aus 16 Metern nach Zuspiel von Shirza zum hochverdienten Endstand aus.

Es spielten: Emmerich; Obaidi, Juricic, Privat, Rosenbecker, Nazari, E. Sengezer, Tewelde, Shirza, Arsenii, Barkok (D. Sengezer). 

(5.3.2017) Wichtiger 5:1 Heimsieg im Kampf gegen den Abstieg

Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten FSG Weilnau/W./S. II sicherten sich die Sportfreunde-Reservisten beim 5:1 (1:0) drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Bei der ersten Chance der Hausherren durch Abdul Samat Shirza (24.) rettete ein FSGler auf der Linie, dann schoss Younes El Krafess freistehend vorbei (28.), und Said Talhaoui traf nach einem Eckball mit Windunterstützung nur den Pfosten (30.), zudem köpfte Mihail Arsenii nach Flanke von Cornelius Ziegler freistehend in die Arme des Gästekeepers (33.). Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel traf Arsenii aus kurzer Distanz nach Talhaoui-Vorlage zum 1:0, die die FSG (51.) ausglich, als SF-Keeper Stefan Emmerich der Ball nach Wanzke-Freistoss durch die "Hosenträger" glitt.

Ilyas Barkok (68.) nach herrlichem Solo traf zum 2:1, ehe Talhaoui einen Foulelfmeter von Domagoj Kranic (70.), den der FSG-Keeper abwehrte, im Nachschuss zum 3:1 verwandelte. Erneut Talhaoui aus kurzer Distanz (86.) und Barkok nach Vorlage von El Krafess (90.) machten den 5:1 Endstand perfekt.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Juricic, Ziegler, Kranic, Nazari, El Krafess, Arsenii, Barkok, Al Mouzani, Talhaoui (Shirza).

(26.2.2017) 2:1 Sieg im Freundschaftsspiel gegen Seulberg

Im Freundschaftsspiel gegen den Nachbarn SV Seulberg II siegten die Sportfreunde-Reservisten nach durchwachsener Leistung mit 2:1 (0:0) Toren. Im ersten Durchgang vergaben Kevin Margraf (26., scheiterte freistehend an SVS-Keeper Seixedo Sosa) und Marijo Juricic (31., freistehend vorbei), ehe Younses El Krafess (59.) aus kurzer Distanz nach Vorlage von Domagoj Kranic zur 1:0 Führung einschob. Nach dem Ausgleich der Seulberger durch Mohr (77.) sorgte Ilyas Barkok (83.) mit einem 25 Meter Schuss in den Winkel für den 2:1 Siegtreffer.

Es spielten: Emmerich; Gyamfi, Juricic, Ziegler, Kranic, El Krafess, Arsenii. Barkok, Talhaoui, Nazari, Margraf (Obaidi, Al Mouzani, Blasner, Shirza).

(4.12.2016) Letztes Spiel in 2016 endet mit 9:0 Kantersieg

Im letzten Spiel des Jahres 2016 landeten die Sportfreunde-Reservisten gegen eine vor allem im 2. Durchgang völlig von der Rolle agierende SG Mönstadt/Grävenwiesbach einen 9:0 (1:0) Kantersieg. Die jederzeit überlegenen Sportfreunde führten zur Pause nach einem Treffer von Simon Böhme (20.), der nach Vorlage von Zouhair Al Mouzani ins lange Eck traf "nur" 1:0, doch bereits während der ersten 45 Minuten scheiterten Domagoj Kranic per Kopfball (18.), Al Mouzani (23.) und noch einmal Böhme (42.). Im 2. Durchgang dann das Waterloo der Gäste und folgender Torefilm: 2:0 Clement Gyamfi (51., Zuspiel Kranic), Al Mouzani (57., ins Eck), Böhme (63., Zuspiel Lukas Dietz), Marijo Juricic (69., direkt verwandelter 25 Meter Freistoss), Dietz (73., Zuspiel Kranic), Al Mouzani (76., Pass Böhme), Abdul Samat Shirza (79., Zuspiel Cornelius Ziegler) und Ilyas Barkok (90., 18 Meter Schuss ins Dreieck).

Es spielten: Emmerich; Nazari, Juricic, Privat, Shirza, Böhme, Ziegler, Kranic, Gyamfi, Dietz, Barkok (Al Mouzani).

(27.11.2016) Erster Saisonsieg der Sportfreunde-Reservisten - 2:0 in Stierstadt

Es ist vollbracht.  Die 2. Mannschaft der Sportfreunde feierte ihren ersten Saisonsieg. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung über Kampf und Einsatz verdienten sich die Sportfreunde den Sieg -"selbst der Gegner sprach von einem verdienten Sieg". Bei entsprechend effizienterer Ausnutzung der Torchancen (Dietz, Shirza, Barkok, Kranic) wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen.
Jetzt heißt es dran bleiben. 

Tore:

0:1   44. Kopfball duch Domagoj Kranic, nach Flanke von Ilyas Barkok 
0.2   47. Fernschuss  durch Abdul Samat Shirza, ins lange Eck

Es spielten: Eick; Nazari, Rosenbecker, Juricic, L. Dietz, Privat, Schleinitz, Ziegler, Shirza, Barkok, Kranic.

(20.11.2016) Auch im letzten Vorrundenspiel sieblos geblieben

Auch im letzten Vorrundenspiel blieben die Sportfreunde-Reservisten ohne Sieg, beim Tabellenzweiten SG Hundstadt unterlag man mit 1:2 Toren. In der 15. Minute eine Riesenchance für Christian Schleinitz, doch der scheiterte nach Zuspiel von Marco Schäfer am Hundstädter Keeper. Drei Minuten später wurde Schäfer im Strafraum gelegt und den fälligen Foulelfmeter verwandelte Said Talhaoui zur 1:0 Führung. Fast mit dem Pausenpfiff köpfte Domagoj Kranic nach Schäfer-Ecke knapp über den Kasten. Im 2. Abschnitt kam dann Hundstadt mit Vehemenz, von den Sportfreunden war leider nichts mehr zu sehen, so besorgten die beiden Hummls Ausgleich-, (48.) und Siegtreffer (76.) und hätte SF-Keeper Daniel Eick nicht so stark gehalten hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

Es spielten: Eick; Nazari, Rosenbecker, Juricic, Privat, Talhaoui, Schleinitz, El Kourachi, Kranic, Barkok, Schäfer (Al Mouzani). 

(13.11.2016) Weiterhin ohne Sieg - 2:3 gegen Weißkirchen

Mahbubi brachte den Gast (18.) mit 1:0 in Front, doch in der 50. Minute glich Zouhair Al Mouzani nach Freistossvorlage von Marijo Juricic zum 1:1 aus. Eben jenem Juricic unterlief vier Minuten später ein böser Abspielfehler und Tameze traf zur erneuten Führung der Gäste. Nur weitere sieben Minuten später ein kompletter Blackout der Sportfreunde-Abwehr und Ecchemma erhöhte auf 3:1. Eine Minute vor dem Abpfiff jagte Juricic einen an im selbst verursachten Foulelfmeter an die Unterkanter der Latte, ehe der Marijo in der dritten Minute der Nachspielzeit per 20 Meter Freistoss noch auf 2:3 verkürzte.

Es spielten: Eick; Nazari, Rosenbecker, Juricic, Böhme, Privat, Schleinitz, Blasner, Barkok, Hasan Huseen Digale, D. Sengezer (Tsoupeis, Shirza, Al Mouzani).

(30.10.2016) Weiter ohne Sieg, aber wenigstens ein Remis

Ein verdientes 1:1 (1:0) Remis erreichten die Sportfreunde-Reservisten gegen die SG Oberhöchstadt II. Man begann gut, in der 2. Minute scheiterte Ilyas Barkok am Gästekeeper, eine Minute später wurde ein Kopfball von Abdul Samat Shirza gerade noch von der Torlinie gewischt. Nachdem SF-Keeper Stefan Emmerich (16.) einen Foulelfmeter von Gessner parierte, zielte Simon Böhme (29.) freistehend vorbei, ehe Mihail Arsenii nach Vorlage von Shirza aus kurzer Distanz zum 1:0 traf. In der 56. Minute glich Müller-Braun für den Gast aus, vier Minuten später scheiterte Böhme mit einem an Barkok verursachten Foulelfmeter am Gästekeeper und in der 63. Minute visierte Faysal Hasan Huseen Digale nach Pass von Barkok nur die Unterkante der Latte an.

Es spielten: Emmerich; Nazari, Rosenbecker, Juricic, Böhme, Privat, Blasner, Shirza, Arsenii, Tsoupeis, Barkok (Hasan Huseen Digale, Rahmani, Rath). 

(23.10.2016) 2:7 Schlappe in Oberstedten

Beim B-Liga Spitzenclub FC Oberstedten II kassierten die Sportfreunde-Reservisten eine 2:7 (2:4) Niederlage. Bis zur 35. Minute hatten die Hausherren einen 4:0 Vorsprung herausgeschossen, ehe Ilyas Barkok (41.) und Mihail Arsenii (43.) auf 2:4 verkürzten. Nach dem Wechsel setzten die Oberstedter noch drei weitere Treffer zum zu hoch ausgefallenen Sieg drauf (60./64./90.).

Es spielten: Emmerich; Nazari, Schönbach, D. Dietz, Böhme, Ziegler, Schleinitz, Arsenii, Shirza, Barkok, Amakran (Privat, E. Sengezer).

(16.10.2016) Auch Reserve verliert Derby - 1:3

Recht achtbar zog sich die Sportfreunde-Reserve bei der 1:3 (1:2) Niederlage im Derby gegen Tabellenführer FSV aus der Affäre. In der 30. Minute gingen die "Hausherren" sogar mit 1:0 in Front, als Rasool Nazari einen Freistoß vor das FSV-Tor schlug und Werske per Kopfball ein lupenreines Eigentor unterlief. Fünf Minuten später foulte Abdul Samat Shirza einen FSVler unnötig im Strafraum und Vaughan verwandelte den Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich. Fast mit dem Pausenpfiff die erstmalige Führung des FSV durch einen Kopfball von Rüdiger. Nach dem Wechsel hielt der Tabellenletzte überraschend gut mit und erst drei Minuten vor dem Ende machte erneut Vaughan mit dem 3:1 endgültig den Sack zu.

Es spielten: Müller; Rosenbecker, Juricic, S. Schäfer, Privat, Shirza, D. Sengezer, Blasner, Barkok, Knezovic, Nazari (Tsoupeis, Digale).

(7.10.2016) Torloses Remis im Derby in Burgholzhausen

Damit hätte nach dem Spiel sicherlich keiner gerechnet: der noch sieglose Tabellenletzte Sportfreunde II sicherte sich durch ein torloses Remis beim Nachbarn TV Burgholzhausen einen wichtigen und überraschenden Punktgewinn. Sicherlich waren die hochfavorisierten Hausherren ab der 44. Minute gehandicapt, denn nach wiederholtem Foulspiel sah Decker die Ampelkarte, dennoch Hut ab vor der Leistung der Sportfreunde !

Es spielten: Müller; Rosenbecker, Schönbach, Talhaoui, Ziegler, Schleinitz, Amakran, Arsenii, Barkok, Gyamfi, Shirza (E. Sengezer, Privat, S. Schäfer).

(2.10.2016) Knapp am ersten Saisonsieg vorbeigeschrammt

Durch ein spätes Tor in der 3. Minute der Nachspielzeit vergaben die Sportfrende-Reservisten den ersten Saisonsieg gegen die SG Oberems/Hattstein II. In der 22. Minute scheiterte Simon Böhme knapp nach Freistoßvorlage von Daniel Dietz, ehe die Gäste mit der ersten Chance gleich 1:0 in Führung gingen (26., Ott-Molina). In der 50. Minute Chance zwei der Spielgemeinschaft und Miebs erhöhte auf 2:0, ehe Mihail Arsenii (72.) aus kurzer Distanz nach Vorlage von Cornelius Ziegler verkürzte. Fünf Minuten vor dem Ende flankte Stanislav Schäfer und Gästespieler Müller unterlief ein Eigentor zum 2:2. Es sollte noch besser kommen, nur weitere zwei Minuten später traf Arsenii aus 16 Metern zur 3:2 Führung, ehe Miebs in der Nachspielzeit noch glücklich ausglich.

Es spielten: Müller; Talhaoui, Rosenbecker, Ziegler, Böhme, D. Dietz, S. Schäfer, Arsenii, E. Sengezer, L. Dietz, Shirza (Knezovic, Rath).

(25.9.2016) Zu hoch ausgefallene Niederlage - 1:5 bei Eintr. Oberursel II

Eine viel zu hoch ausgefallene Niederlage kassierten die Sportfrende-Reservisten bei Eintracht Oberursel II. In der 6. Minute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Front, doch in der Folgezeit hielten die Sportfreunde wacker mit und besaßen durch Erdem Sengezer (20., 20 Meter Freistoss an die Latte) und Simon Böhme (39., scheiterte freistehend nach Flanke von Said Amakran) gute Möglichkeiten, ehe Oberursel fast mit dem Pausenpfiff einen Abwehrfehler mit dem 2:0 bestrafte. In der 48. Minute verkürzte Sengezer mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter auf 1:2, ehe eine Ampelkarte für Ilyas Barkok (54.) und ein Eigentor von Sebastian Carta (60.) das Spiel entschieden. In der 76. Minute schoss die Eintracht noch einen umstrittenen Handelfmeter über das Tor, ehe noch zwei dumme Gegentore (78. und 89.) zum 5:1 Endstand fielen.

Es spielten: Müller; Carta, D. Dietz, Rosenbecker, Talhaoui, Tsoupeis, Böhme, Amakran, Schleinitz, Sengezer, Barkok.

(18.9.2016) Katastrophale Leistung - 0:9 Schlappe

Es kommt immer darauf an, wie man spielt...

Das war aber absolut gar nichts. Nach einem 0:2 Rückstand zur Pause wurden die Sportfreunde-Reservisten vom SV Bommersheim in den letzten Minute regelrecht "abgeschlachtet", vier Gegentore in acht Minuten sprechen Bände.

Die beiden eingesetzten Torhüter Martin Schmidt und Harald Rath konnten einem schon leid tun, über den Rest der Mannschaft sollte man ganz schnell den Mantel des Schweigens hüllen.

Apropos: zwei Chancen gab es für die Sportfreunde. In der 24. Minute schoss Ivica Keskic knapp neben das Gehäuse, in der 72. Minute ließ Erdem Sengezer eine Riesenchance aus, als er freistehend über den Gästekeeper heben wollte, doch an diesem scheiterte.

Es spielten: Schmidt; Nazari, Blasner, Rath, Keskic, Ziegler, S. Schäfer, Arsenii, Privat, Sengezer, Barkok (Shirza, Hasan Huseen Digale)

(11.9.2016) 0:6 Schlappe bei FSG Niederlauken/Laubach

Da war mehr drin ! Zwar kassierten die Sportfreunde-Reservisten eine glatte 0:6 (0:1) Niederlage bei der FSG Niederlauken/Laubach, doch sechs Tore war man keineswegs schlechter. Bevor die Hausherren den 1:0 Pausenstand sicher stellten hätten die Rath-Mannen bereits 2:0 führen können.

Nach dem Wechsel "zerpfiff" der schwache Schiri die Partie, aufgrund zahlreicher Fehlentscheidungen (es hätte durchaus drei Elfmeter für die Gäste geben können), meckerten viele Spieler, Dogukan Sengezer sah daraufhin die Ampelkarte und die Hausherren schossen noch fünf weitere Tore.

Es spielten: Rath; Shirza, D. Sengezer, E. Sengezer, Böhme, Ziegler, Tsoupeis, S. Schäfer, Nazari, L. Dietz, Hasan Huseen Digale (Carta). 

(4.9.2016) 1:2 Heimniederlage gegen Wehrheim/Pfaffenwiesbach II

Ganz akzeptabel gespielt - aber wieder eine Niederlage. So lässt sich die 1:2 (0:2) Heimniederlage der Sportfreunde-Reservisten gegen Wehrheim/Pfaffenwiesbach II umschreiben. Durch Reichmann (11.), bei dessen Schuss SF-Ersatzkeeper und Spielertrainer Harald Rath nicht allzu glücklich aussah, gingen die Gäste 1:0 in Front und erhöhten fünf Minuten vor dem Seitenwechsel durch Wahidullah noch auf 2:0. Nach dem Wechsel hatte Simon Böhme (74.) den Anschlusstreffer auf dem Kopf, doch er vergab freistehend über den Kasten ehe Erdem Sengezer (79.) einen Freistoss aus 25 Metern noch direkt zum 1:2 Endstand verwandelte.

Es spielten: Rath; Keskic, Schönbach, Nazari, Rosenbecker, E. Sengezer, Böhme, Ziegler, Barkok, S. Schäfer, D. Dietz (L. Dietz).

(28.8.2016) Unglückliche 2:3 Niederlage

Bei brütender Hitze über 90 Minuten toll gekämpft und das mit einem Feldspieler weniger - Hut ab vor der Leistung der Sportfreunde-Reservisten. Aufgrund kurzfristiger Absagen konnten die Sportfreunde in Steinfischbach lediglich mit 10 Spielern auflaufen, die aber gaben alles. In der 6. Minute eine Riesenchance für den freistehenden Abdul Samat Shirza, der aber an FSG-Keeper Mathias scheiterte. Auch in der 17. Minute parierte Mathias einen Freistoss von Erhan Gök, ehe Rücker nur eine Minute später zum 1:0 traf. Durch einen von Keeper Harald Rath verursachten Foulelfmeter erhöhte WWS (42.) durch Maurer auf 2:0, ehe in der Nachspielzeit der ersten Hälfte Erdem Sengezer einen an Simon Böhme verursachten Foulelfmeter zum Anschluss verwertete. Zehn Minuten vor dem Ende dann sogar der 2:2 Ausgleichstreffer durch einen Kopfball von Cornelius Ziegler nach Ecke von Erdem Sengezer, ehe erneut Rücker kurz vor Schluss noch den glücklichen FSG-Siegtreffer markierte.

Es spielten: Rath; Tsoupeis, Ziegler, Blasner, D. Sengezer, Gök, E. Sengezer, Böhme, Shirza, Nazari. 

(21.8.2016) 3:3 Remis nach 0:3 Rückstand

Nach einem 0:3 Pausenrückstand durch Treffer der Hausherren in der 5., 24. und 32. Minute erkämpften sich die Sportfreunde-Reservisten durch eine klare Leistungssteigerung in Durchgang zwei durch Treffer von Ivica Keskic (67., Foulelfmeter), Sasa Jovanovic (76.) und Simon Böhme (84.) noch ein Unentschieden und somit den ersten Punkt in der neuen Saison.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Keskic, Schönbach, Naziri, Obaidi, D. Dietz, Böhme, Schleinitz, E. Sengezer, Jovanovic (Shirza). 

(14.8.2016) 0:5 Schlappe zum Saisonstart

Eine 0:5 (0:1) Heimniederlage kassierten die Sportfreunde-Reservisten gegen den FV Stierstadt II. Im ersten Durchgang hielten die Hausherren sehr gut mit, nach dem Führungstreffer der Gäste durch Sak (14.) scheiterte Lukas Dietz in der 18. Minute freistehend per Kopfball, zwei Minuten später freistehend an Keeper Klatt und auch noch einmal in der 45. Minute freistehend. In der 29. Minute zirkelte Kevin Margraf einen Freistoss aus 20 Metern knapp neben das Tor. Die größte Gelegenheit aber vergab Ivica Keskic (38.), der mit einem an Margraf verursachten Foulelfmeter kläglich scheiterte, er schoss den Strafstoss am Gästetor vorbei. Durch einen  Doppelschlag (55./57.) durch Sak machte Stierstadt dann alles klar, ein erneuter Doppelschlag (88./90.) durch Negassi und Markovic sorgte für eine zu hoch ausgefallene Niederlage.

Es spielten: Emmerich; Keskic, Rosenbecker, Ziegler, Böhme, Stanislav Schäfer, Margraf, L. Dietz, Nazari, Brand, Schleinitz (Shirza, Obaidi, Hasan Huseen Digale). 

(24.7.2016) 1:2 Niederlage gegen FC Lorsbach II

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison 2016/2017 unterlagen die Sportfreunde-Reservisten dem FC Lorsbach II mit 1:2 (1:1) Toren. 

Torefilm: 0:1 Neumann (13.), 1:1 Ivica Keskic (38., Elfmeter), 1:2 Sonko (79.).

Es spielten: Emmerich (46. Eick); Keskic, S. Schäfer, Rosenbecker (46. Blasner), L. Dietz, D. Dietz (46. Obaidi), Ziegler, Feuerbach (28. Hasan Huseen Digale), Gyamfi (46. Nazari), Juricic (46. Tsoupeis), Shirza.

Spielberichte 2015/2016

(29.5.2016) Auch zum Abschluss noch eine Niederlage

Im letzten Saisonspiel unterlagen die Sportfreunde-Rerservisten der SG Mönstadt/Grävenwiesbach mit 1:4 (1:1) Toren. Rico Scheffler hatte die Sportfreunde (21.) in Führung geschossen, ehe sechs Minuten vor der Pause Herfurth für die Gäste ausglich. Nach dem Wechsel machte die SG binnen zwei Minuten durch Herfurth (76.) und Langer (78.) den Sack zu, den 4:1 Endstand markierte Schiesser vier Minuten vor dem Ende.

Es spielten: Minnert; Leinhoss, Becker, Privat, Rath, Ziegler, Pfingsten, D. Sengezer, Scheffler, Menzel, Bomsdorf (El Quariachi, Rosenbecker, Schenkelberg).

(22.5.2016) Die Horrorsaison neigt sich dem Ende entgegen

Auch beim Tabellenvorletzten SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg II unterlagen die ersatzgeschwächten Sportfreunde-Reservisten mit 0:4 Toren. Man war einmal mehr in diesem Spiel ohne Chance.

Es spielten: Thöle; Menzel, Leinhoss, Keskic, H. Fernandes, D. Sengezer, Scheffler, Tsoupeis, Blasner, Privat, Bomsdorf (R. Rosenbecker, Schenkelberg).

(16.5.2016) Ordentliche Leistung bei 1:3 Niederlage

Gegen die FSG Weilnau/W./S. II setzte es für die Sportfreunde-Reservisten eine 1:3 (1:2) Heimniederlage. Nach Chancen durch Marcel Bomsdorf (12.) und Marijo Juricic (14., scheiterte freistehend an Keeper Mathias) gingen die Gäste nach einem Abwehrfehler durch Schwarz (20.) mit 1:0 in Front, ehe Jerome Privats Kopfball nach Ecke von Ruben Fernandes von der Linie gewischt wurde (30.). In der 36. Minute glich Fernandes mit einem direkt verwandelten 16 Meter Freistoss zum 1:1 aus, ehe der Gast mit dem Pausenpfiff durch Geisser zum 2:1 traf. Nach dem Wechsel schwächten sich die Sportfreunde durch Rote Karten für Erdem Sengezer (60.) und Fernandes (65.) selbst, dennoch drängte man auch in Unterzahl auf den Ausgleich, ehe in der Nachspielzeit ein Kontern durch Hess das 3:1 brachte.

Es spielten: Schmidt; Y. Izaar, E. Sengezer, Juricic, Keskic, Blasner, Privat, Rajic, D. Dietz, Bomsdorf, Fernandes (L. Dietz, Tsoupeis, Hasan Huseen Digale).

 

 

(8.5.2016) Weitere kampflose Niederlage

Auch das Derby beim FSV mussten die Sportfreunde-Reservisten aufgrund gravierender Aufstellungsprobleme

kampflos abgeben.

(1.5.2016) ... und wieder eine zweistellige Niederlage

Auch beim 0:12 (0:8) gegen den FC Neu-Anspach III waren die Sportfreunde-Reservisten wieder einmal völlig überfordert.

 

Es spielten: Thöle; Grummenacker, Rath, Bomsdorf, Becker, Blasner, Hufsky, Tsoupeis, D. Sengezer, E. Sengezer, R. Fernandes (Privat, Leinhoss, H. Fernandes).

(24.4.2016) Spiel musste kampflos abgegeben werden

Jetzt hat es auch die Sportfreunde erwischt: aufgrund fehlender Spieler musste das Spiel beim Lokalrivalen TV Burgholzhausen kampflos abgegeben werden. Die Wertung 3:0 Tore und 3 Punkte für den TVB.

Die beiden Spiele von Anfang März beim FV Stierstadt II (0:2) und gegen den FC YB Oberursel II (1:1) wurden wegen des Einsatzes von zuviel Spielern, die im vorangegangenen Spiel der 1. Mannschaft eingesetzt worden sind, nachträglich mit 3:0 Toren und 3 Punkten für die Sportfreunde II als gewonnen gewertet. Ergo hat die Reserve jetzt fünf Punkte mehr auf dem Konto, dennoch kann keine Entwarnung im Abstiegskampf ausgerufen werden.

(17.4.2016) Und wieder eine zweistellige Niederlage

Auch im dritten Spiel in Folge kassierten die Sportfreunde-Reservisten eine zweistellige Niederlage, diesmal mit 0:11 (0:6) Toren gegen die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II. Die Spielgemeinschaft schoss in regelmässigen Abständen gegen eine völlig überforderte SF-Truppe ihre Treffer. Acht Minuten vor dem Ende parierte Keeper Mike Thöle einen Handelfmeter von Reichmann.

Es spielten: Thöle; H. Fernandes, El Quariachi, Rath, D. Sengezer, E. Sengezer, Santalucia, Rosenbecker, Leinhoss, Y. Izaar, Krieg (Schenkelberg).

(10.4.2016) Zweite zweistellige Niederlage in Folge

Auch beim SV Bommersheim kassierten die Sportfreunde-Reservisten eine zweistellige Niederlage, diesmal mit 0:10 (0:5) Toren. Wieder nur mit elf Spielern, wieder einmal mit dem allerletzten Aufgebot, waren die Sportfreunde ohne Chance, obwohl mehrere Gegentreffer durchaus vermeidbar erschienen.

Die beste Möglichkeit der Gäste vergab acht Minuten vor dem Ende Helder Fernandes, dessen Schuss vom SVB-Keeper glänzend pariert wurde. Die Hausherren vergaben zudem in der 70. Minute einen durch Michael Krieg verursachten Foulelfmeter, den Berhane über das Tor setzte.

Es spielten: Thöle; Leinhoss, Rath, Privat, Rosenbecker, Schenkelberg, Becker, E. Sengezer, Krieg, El Quariachi, H. Fernandes.  

(3.4.2016) Böse 0:11 Klatsche gegen Oberstedten II

Eine katastrophale Leistung boten die Sportfreunde-Reservisten beim Debakel gegen den FC Oberstedten II, der bereits zur Pause nach Treffern von Mahbubi (3), Heid, Temur und Maier mit 6:0 führte. Nach dem Wechsel hielt das Scheibenschießen an, Maier (3), Ormond und Bentaha machten das zweistellige Ergebnis perfekt.

Es spielten: Emmerich; Y. Izaar, Rath, E. Qiami, Helder Fernandes, Privat, D. Sengezer, E. Sengezer, D. Dietz, El Quariachi, Grummenacker (Ruben Fernandes, Krieg).

(28.3.2016) Letztes Aufgebot verliert 0:4

Auch im Spiel bei der SG Hundstadt mussten die Sportfreunde-Reservisten mit dem allerletzten Aufgebot antreten, zu Spielbeginn waren es lediglich neun Spieler, kurz nach Spielbeginn konnte "aufgefüllt" werden, so dass man die restlichen Minuten wenigstens mit 10 Spielern absolvieren konnte.  Die Hundstädter legten schnell die Weichen zum Sieg: Pascal Humml (5./17.) und Mudaser (22.) sorgten für ein 3:0, obwohl die Sportfreunde durch Kevin Margraf und Clement Gyamfi selbst ein Tor hätten erzielen können. Auch nach dem Wechsel war man lediglich auf Schadensbegrenzung aus, dies gelang sogar, den Hausherren glückte in der Schlussminute nur noch ein Treffer durch Dominik Humml.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Mustapic, S. Qiami, E. Sengezer, Privat, Gyamfi, Margraf, L. Dietz, Bomsdorf.

(20.3.2016) 1:7 Schlappe gegen Ayyildizbahce Usingen

Wieder einmal mit dem allerletzten Aufgebot unterlagen die Sportfreunde-Reservisten dem Tabellendritten aus Usingen klar mit 1:7 (0:3) Toren. Die Türken waren jederzeit spielbestimmend und markierten durch Mesut Kaya (17./43.), Sinan Parmaksiz (21.), Ömer Decevier (70.) und dreimal Murat Kaya (58./75./90.) ihre Treffer. Für die Sportfreunde traf Clement Gyamfi per Kopfball nach Freistoßvorlage von Pascal Kalender (68.).

Es spielten: Emmerich; Rath, Leinhoss, L. Dietz, Bomsdorf, Kalender, Privat, E. Sengezer, Gyamfi, Hakimi, Mustapic.

(13.3.2016) 1:1 Ausgleich gegen Young Boys II kurz vor Schluss

Die Sportfreunde-Reserve, abermals mit dem letzten Aufgebot, erreichte ein wichtiges 1:1 Remis gegen FC Young Boys Oberursel II. In einer schwachen Partie gingen die Gäste zwei Minuten vor dem Seitenwechsel durch einen verwandelten Foulelfmeter von Quaranta (SF-Keeper Stefan Emmerich hatte zuvor gefoult) mit 1:0 in Front. Nach einer Ampelkarte für den Gast (61.) hätten die Young Boys eigentlich den Sack zuschnüren müssen, ehe Lukas Dietz freistehend gegen den FC-Keeper eine tausendprozentige Möglichkeit ausließ. Zwei Minuten vor dem Ende machte er es aber besser und schob das Leder nach Zuspiel von Marcel Bomsdorf zum Ausgleich über die Linie.

Es spielten: Emmerich; Leinhoss, Bomsdorf, Schönbach, Rath, Rosenbecker, Krieg, Privat, Fernandes, D. Dietz, L. Dietz (Schenkelberg).

Ruben Fernandes im Zweikampf (zum Vergrößern bitte anklicken)
(6.3.2016) Letztes Aufgebot hält sich beim 0:2 tapfer

Das letzte Aufgebot der Sportfreunde-Reservisten hielt sich bei der denkbar knappen 0:2 (0:0) Niederlage beim FV Stierstadt II sehr wacker. Gut, die Hausherren waren über 90 Minuten klar überlegen und nur Keeper Stefan Emmerich hielt mit einigen Glanzparaden sein Team im Spiel, aber erst in der 78. Minute knackte La Medica per Kopfball den Abwehrriegel und traf zum 1:0. Zwei Minuten vor dem Ende erhöhte Campana dann noch zum 2:0 Endstand.

Es spielten: Emmerich; Rath, Rosenbecker, Becker, Bomsdorf, S. Qiami, Privat, Krieg, L. Dietz, Mustafa, D. Dietz (E. Sengezer). 

(6.12.2015) Ohne Chance gegen SGK II - 0:3 Schlappe

Die Reserve der Sportfreunde verlor ihr letztes Spiel im Jahre 2015 mit 0:3 (0:1) gegen den Tabellendritten SGK Bad Homburg II. Die Kirdorfer waren über 90 Minuten gesehen, das klar bessere Team und schossen in der 25. Minute das 1:0 durch Diehl. Kurz nach der Pause erhöhte Al Amri auf 2:0 und die chancenlosen Sportfreunde-Reservisten kassierten dann in der 90. Minute noch das 0:3 durch Eiding.

Es spielten: Mustapic; Y. Izaar, Schönbach. D. Dietz, Rosenbecker, Khan, Böttcher, Scheffler, Janjua, Di Benedetto, Slawinski (Knezovic). 

(29.11.2015) 1:5 Schlappe bei Eintracht Oberursel II

Obwohl man sich gegenüber der Vorwoche in Mönstadt wesentlich besser präsentierte setzte es bei Eintracht Oberursel II eine herbe 1:5 (0:2) Schlappe. Zur Pause führten die Oberurseler 2:0 (17./37. Minute), nach dem Wechsel weiterhin gefälliges Spiel der Sportfreunde ehe Daniele Di Benedetto in der 65. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah. In Überzahl erhöhten die Hausherren (75./88.) auf 5:0, ehe in der Schlussminute Marcel Bomsdorf einen Handelfmeter zum 5:1 Endstand verwandelte.

Es spielten: Thöle; Y. Izaar, Keskic, Schönbach, Rosenbecker, Elouarti, Bomsdorf, Scheffler, Di Benedetto, Bakhshiar, Slawinski (Janjua, Albert).

(22.11.2015) Unnötige 2:3 Niederlage beim Tabellenletzten

Eine völlig unnötige Niederlage kassierte die Sportfreunde-Reserve beim Tabellenletzten SG Mönstadt/Grävenwiesbach, der beim 3:2 (0:1) Sieg den ersten Saisonerfolg feierte. In einem schwachen Spiel mit zahlreichen Totalausfällen in beiden Teams brachte Kevin Margraf die Sportfreunde mit einem schönen Schuss ins lange Toreck (21.) mit 1:0 in Front, musste aber zur Pause verletzungbedingt ausscheiden. Der für ihn eingewechselte Robert Grummenacker erhöhte in der 61. Minute nach Zuspiel von Peter Böttcher aus kurzer Distanz auf 2:0, das Spiel schien geliefen, doch Pustekuchen... nur fünf Minuten später nutzten die Hausherren nach einem Abwehrfehler ihre Chance durch Seifarth - 1:2. Grummenacker visierte dann in der 75. Minute nur den Pfosten an, ehe die Hausherren nach zwei Patzern von Keeper Stefan Emmerich durch Schiesser (79.) und Herfurth (89.) noch zum Sieg kamen.

Es spielten: Emmerich; Y. Izaar, Schönbach, Böttcher, Rosenbecker, Albert, Janjua, Margraf, L. Dietz, Knezovic, Slawinski (Grummenacker).  

(15.11.2015) 0:0 Remis nach schwachem Spiel

Gegen die SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg II lieferten die Sportfreunde das wohl schwächste Saisonspiel ab und trennten sich vom Tabellenletzten torlos 0:0. Während der gesamten 90 Minuten konnten sich die Buchholz-Schützlinge keine einzige, nennenswerte Torchance herausarbeiten, da auch die Gäste nichts beitrugen, entwickelte sich ein Spiel auf äußerst mässigem Niveau. Einziger Höhepunkt: in der 60. Minute sah Homburgs Kalkhof die Rote Karte wegen einer versuchten Tätlichkeit.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Bomsdorf, Lorenz, Schönbach, Loesch, Albert, Elouarti, Bakhshiar, Knezovic, Slawinski (Böttcher, S. Qiami, D. Dietz).

(8.11.2015) 4:2 Sieg der Reserve in Steinfischbach

Nach anfänglichen Schwierigkeiten drehten die Sportfreunde-Reservisten das Spiel in Steinfischbach und siegten nach einem 0:2 Rückstand (Kliesch in der 2. Minute und Scherer in der 17. Minute) noch mit 4:2 Toren. In der 22. Minute verkürzte Erdem Sengezer nach einem Pass von Milan Knezovic per 16 Meter Schuss ins lange Eck auf 1:2, in der 47. Minute wurde ein Schuss von Rachid Elouarti aus 16 Metern vom FSGler Weil zum Ausgleich abgefälscht. Alles klar machte dann Esmatullah Bakhshiar, der nach herrlicher Vorlage von Dominik Slawinski (75.) aus kurzer Distanz traf und zehn Minuten vor dem Ende einen Abpraller vom Keeper abstaubte als dieser einen Schuss von Elouarti nur abklatschen konnte. Seinen (gelungenen) Widereinstand feierte nach fast einjähriger Verletzungspause Kevin Margraf.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Schönbach, Bomsdorf, Loesch, Albert,  S. Qiami, di Benedetto, Bakhshiar, Knezovic, Sengezer (Slawinski, Elouarti, Margraf).

(1.11.2015) 3:3 im Derby gegen den FSV Friedrichsdorf II

Die Reserve erreichte im Derby gegen den FSV ein 3:3 (0:0) Remis. Im ersten Durchgangt dominierte der FSV, das Führungstor schossen aber die Sportfreunde vier Minuten nach dem Seitenwechsel durch Rachid Elouarti, der nach einem Pass von Peter Böttcher aus 16 Metern ins lange Toreck traf. Diese Führung hielt aber nicht lange, in der 55. Minute traf Fetzberger zum 1:1 Ausgleich und nur weitere fünf Minuten später war erneut Fetzberger mit dem Kopf zur Stelle - 1:2. Fünf Minuten vor dem Ende legte Milan Knezovic auer und Marcel Bomsdorf traf aus kurzer Distanz zum 2:2 Ausgleichstreffer. Nach einer Ampelkarte für FSVler Mehmetaj (89.) traf Niclas Albert quasi mit dem Schlusspfiff aus 16 Metern zur 3:2 Führung ins lange Toreck, doch in der dritten Minute der Nachspielzeit nutzte May einen umstrittenen Foulelfmeter noch zum allerdings gerechten Ausgleich.

Es spielten: Emmerich; Böttcher, Bomsdorf, Schönbach, Loesch, D. Dietz, Elouarti, S. Qiami, L. Dietz, di Benedetto, Knezovic (Albert, Janjua, E. Sengezer).

(25.10.2015) 0:5 Niederlage beim neuen Spitzenreiter

Ohne Chance waren die Sportfreunde-Reservisten beim FC Neu-Anspach III und unterlagen, abermals stark ersatzgeschwächt, mit 0:5 (0:1) Toren. Lange Zeit hielten die Sportfreunde gegen die überlegenen Anspacher mit, die zeigten sich vor allem im Auslassen von Torchancen großzügig, mehrfach parierte aber auch SF-Keeper Stefan Emmerich bravourös. Erst drei Minuten vor dem Seitenwechsel brachen die Anspacher den Torbann, wobei die Sportfreunde durch Solaiman Qiami (24., Glanzparade des FCA-Keepers bei seinem Schrägschuss) und Rachid Elouarti (38.) aber durchaus auch Chancen besaßen. Erst in der 73. Minute und nach dem Ausscheiden des verletzten Daniel Dietz, so dass man mit einem Spieler weniger den Rest der Spielzeit absolvierte, brach die Torlawine noch über die Gäste herein, in den letzten siebzehn Minuten gelangen den Hausherren noch vier Treffer.

Es spielten: Emmerich; Albert, Schönbach, D. Dietz, Rosenbecker, Elouarti, Janjua, D. di Benedetto, S. Qiami, L. Dietz, Bakhshiar. 

(18.10.2015) Letztes Aufgebot verliert Derby mit 2:6 Toren

Das letzte Aufgebot der Sportfreunde-Reserve unterlag im Derby dem TV Burgholzhausen mit 2:6 (0:3) Toren. Nach der ersten Sportfreunde-Chance durch Daniel Dietz (5., Freistoss aus 16 Metern an die Latte) dominierten die Gäste eindeutig und führten zur Pause nach Treffern von Braum (12.) und zweimal Albert (15./17.) mit 3:0 Toren. In der 27. Minute vergab Dogukan Sengezer eine Riesenchance zum Anschlusstreffer, aus 16 Metern schoss er freistehend über den Kasten. Nach dem Wechsel gleich das 4:0 durch Müller (49.), ehe "Notnagel" Maik Loesch, ansonsten SOMA-Spieler, nach Flanke von Sengezer auf 1:4 verkürzte (59.). Dem 5:1 des TVB durch Zinnert (72.) lies Sengezer (78.) das 2:5 folgen, ehe er nur zwei Minuten später freistehend dem TVB-Keeper Winter in die Arme schoss. In der 83. Minu8te machte Zinnert schließlich das halbe Dutzend voll.

Es spielten: Emmerich; Albert, Rosenbecker, A. Loesch, Schönbach, M. Loesch, D.Dietz, Janjua, S. Qiami, Böttcher, Sengezer (Bakhshiar). 

(11.10.2015) 2:2 Remis nach 0:2 Rückstand

Bei der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II erreichten die Sportfreunde-Reservisten immerhin ein 2:2 (0:2) Unentschieden.Die Hausherren gingen in der 28. Minute durch Mayer 1:0 in Front, sieben Minuten später köpfte Rachid Elouarti nach Flanke von Dominik Slawinski an den Pfosten und bei einem 16 Meter Schuss von Solaiman Qiami rettete ein Wehrheimer Verteidiger auf der Linie. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel erhöhte Mayer auf 2:0. Nach dem Wechsel (49.) drückte Ivica Keskic das Leder nach Flanke von Esmatullah Bakhshiar aus kurzer Distanz zum 1:2 Anschluss über die Linie. Dann wurde es farbig: wegen einer Notbremse sah Jerome Privat (75.) ebenso die Rote Karte wie fünf Minuten später Heise bei den Platzherren wegen einer Unsportlichkeit. Sieben Minuten vor dem Ende boxte sich Wehrheims Keeper einen Eckball von Bakhshiar zum 2:2 Endstand in die eigenen Maschen. Zudem gab es kurz vor Schluss noch Gelb/Rot für Wehrheims Stiefel.

Es spielten: Emmerich; Böttcher, Elouarti, Albert, Privat, Schönbach, Keskic, Bakhshiar, Y. Izaar, S. Qiami, Slawinski (D. Sengezer, E. Sengezer, Dahhane).

(3.10.2015) Unglückliche 3:4 Heimniederlage

Gegen den SV Bommersheim kassierten die Sportfreunde-Reservisten eine unnötige und unglückliche 3:4 Niederlage. Zur Pause führte der SVB nach Treffern von Anghel (7.) und Löser (41.) bei einem Gegentreffer von Dennis Winkler (33.) mit 2:1 Toren. Esmatullah Bakhshiar (63.) und Rachid Elouarti (68.) brachten die Sportfreunde dann mit 3:2 in Front, ehe Anghel (84.) und Edrem in letzter Minute noch den Sieg der Bommersheimer herausschossen.

Es spielten: Emmerich; Albert, Keskic, Bomsdorf, Schönbach, Elouarti, Fernandes, Pfingsten, Slawinski, Bakhshiar, Winkler (D. Dietz, Dahhane, Y. Izaar).

(27.9.2015) Unnötige 1:2 Niederlage beim Tabellenführer

Da war mehr drin ! Trotz einer guten Leistung unterlagen die Sportfreunde-Reservisten beim Tabellenführer FC Oberstedten II knapp mit 1:2 (0:0) Toren. In der 19. Minute besaßen die Sportfreunde die Riesenchance zum Führungstreffer, doch Martin Schmidt scheiterte mit einem an Dennis Schemel verursachten Foulelfmeter am Oberstedter Keeper Becker. Nach dem Wechsel ging Oberstedten nach einem unberechtigten Freistoss und anschließendem Abwehrfehler mit 1:0 in Führung und erhöhte kurze Zeit darauf sogar auf 2:0. Zehn Minuten vor dem Ende traf Dennis Winkler nach Vorlage von Ivica Keskic zum 1:2 Anschlusstreffer. Trotz aller Bemühungen blieb es bei der knappen und unglücklichen Niederlage.

Es spielten: Schmidt; Rosenbecker, Schönbach, Keskic, Böttcher, Albert, Schemel, Pfingsten, Bakhshiar, Winkler, Slawinski (D. Dietz, Loesch). 

(20.9.2015) Reserve landete erneuten Sieg - 2:1 gegen Hundstadt

Den dritten Sieg in Folge feierten die Sportfreunde-Reservisten in der Kreisliga B beim 2:1 (1:1) gegen die SG Hundstadt. Humml brachte den Gast in der 22. Minute in Führung, doch nach Vorlage von Dominik Slawinski drückte Dennis Winkler drei Minuten vor der Pause den Ball zum Ausgleich über die Linie. Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 81. Minute ehe Dennis Schemel nach Vorlage von Ivica Keskic das Leder aus 20 Metern Entfernung im langen Eck versenkte.

Es spielten: Emmerich; Albert, Schönbach, Bomsdorf, Rosenbecker,  Böttcher, Elouarti, Schemel, Winkler, D. Dietz, Slawinski (Bakhshiar, Loesch, Keskic).

(8.9.2015) Zweiter Sieg in Folge - 3:2 bei Ayyildizbahce

Einen nicht unverdienten Sieg landeten die Sportfreunde-Reservisten beim starken Aufsteiger FC Ayyildizbahce Usingen und brachten diesem beim 3:2 (2:0) Sieg die erste Saisonniederlage bei. Bereits in der 5. Minute markierte Bruno Penava mit wuchtigem 16 Meter Schuss nach Vorlage von Marios Theodoridis das 1:0 der Sportffreunde. Die Hausherren, die sich ja  mit einigen Hochkarätern verstärkt haben, wurden nun druckvoller, doch die "Konter" der Sportfreunde gegen abwehrschwache Usinger saßen. Zunächst vergab Penava per 25 Meter Freistoss (28.), doch sechs Minuten später schoss Theodoridis aus 25 Metern über FCA-Keeper Gümül und ließ ihn schlecht aussehen - 0:2. In der 37. Minute noch ein Lattenschuss der Usinger durch Morina, doch in der 62. Minute das 3:0 der Gäste: einen 20 Meter Freistoss von Penava konnte Gümül nicht festhalten und Theodoridis staubte zum 3:0 ab. In der 74. Minute musste Dominik Slawinski eigentlich alles klar machen, doch er schoss freistehend vorbei. Nur eine Minute später das 1:3 durch Ebren, ehe Slawinski (81.) nur die Latte anvisierte. Ebren verkürzte drei Minuten vor dem Ende für nun stürmische Hausherren auf 2:3 und in der Nachspielzeit sogar noch das vermeintliche 3:3 durch Devecier, doch Schiri Schindel (Cleeberg) erkannte den Treffer wegen Abseits zurecht nicht an. Ersin Kaya und Milad Nuri "bestürmten" den Mann in Schwarz und erhielten jeweils noch die Ampelkarte.

Es spielten: Emmerich; Albert, Lorenz, Schönbach, Qiami, Elouarti, Amakran, Bakhshiar, Penava, Slawinski, Theodoridis (Böttcher, Dahhane).

(6.9.2015) Erster Saisonsieg - 3:1 in Oberursel

Na endlich. Den ersten Saisonsieg feierten die Sportfreunde-Reservisten beim 3:1 (0:0) als Gast des FC Young Boys Oberursel II und das verdient. Bereits in der ersten Halbzeit hätten die Sportfreunde klar führen müssen, doch dreimal scheiterte Dominik Slawinski freistehend vor dem Oberurseler Kasten. In der 50. Minute fiel das längst überfällige 1:0 durch Rachid Elouarti, der aus 16 Metern Entfernung traf. Nach dem 1:1 durch Öztürk (62.) brachte Daniel Dietz seine Farben per Abpraller (75.) in Front, den Endstand besorgte Martin Schmidt (90.) mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter.

Es spielten: Emmerich; Albert, Lorenz, Schönbach, Y. Izaar, Privat, Dahhane, Elouarti, Pfingsten, Dietz, Slawinski (Bakhshiar, Rosenbecker, Schmidt). 

(30.8.2015) Erster Punktgewinn gegen Stierstadt II - 1:1

Nach zwei Niederlagen erkämpften sich die Sportfreunde-Reservisten in der Kreisliga B beim 1:1 (0:1) Unentschieden gegen den FV Stierstadt II den ersten Punkt in der Saison 2015/2016. Bei brütender Hitze brachte Eichhorst die Gäste zwei Minuten vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Front, doch für den nicht unverdienten Ausgleichstreffer sorgte Niclas Albert (69.) per 16 Meter Schuss nach Vorlage von Esmatullah Bakhshiar.

Es spielten: Emmerich; Albert, Bomsdorf, Privat, Böttcher, Amakran, Dahhane, Pfingsten, Bakhshiar, D. Dietz, Slawinski (Rosenbecker, Y. Izaar, D. Sengezer)

(23.8.2015) 2:4 Niederlage bei SGK Bad Homburg II

Auch im zweiten Saisonspiel setzte es für die Sportfreunde-Reservisten eine Niederlage, diesmal mit 2:4 (2:2) Toren bei der SGK Bad Homburg II. Durch einen  16 Meter Schuss von Peter Böttcher gingen die Sportfreunde (16.) mit 1:0 in Front, doch in der 30. Minute glichen die Kirdorfer durch Maglio aus, ehe Dominik Slawinski (38.) eine Riesenchance ausließ, er schoss freistehend neben das SGK-Tor. Vier Minuten vor dem Seitenwechsel ein Konter der SGK nach einem Abwehrfehler und erneut Maglio traf zur 2:1 Führung, ehe Marcel Bomsdorf (43.) einen an Niclas Albert verursachten Foulelfmeter zum 2:2 Pausenstand verwandelte. Nach dem Wechsel bauten die Sportfreunde in der Schlussphase konditionell ab und die SGK sicherte durch Diehl (73.) und noch einmal Maglio (75.) einen verdienten 4:2 Sieg.

Es spielten: Emmerich; Albert, Schönbach, Privat, Rosenbecker, Dahhane, Y. Izaar, Böttcher, Bomsdorf, Bakhshiar, Slawinski (Krieg, Sengezer, Schmidt).

(16.8.2015) Fehlstart in die neue Saison auch für Reserve

Eine völlig unnötige 1:2 (0:1) Heimniederlage kassierten die Sportfreunde-Reservisten zum Saisonstart in der B-Liga gegen Eintracht Oberursel II. Bei strömendem Regen bestimmten die Sportfreunde über weite Teile das Spiel eindeutig, gerieten aber durch einen Abwehrfehler mit 0:1 ins Hintertreffen durch Alipur. Auch ium zweiten Durchgang wurden allerbeste Möglichkeiten ausgelassen, dennoch gelang Emsatullah Bakhshiar (71.) nach Freistoßvorlage von Martin Schmidt der 1:1 Ausgleich, doch nach Patzer von Marcel Bomsdorf gingen die Oberurseler abermals durch Alipur nur drei Minuten später wieder in Front und verteidigten den knappen Sieg bis zum Spielende.

Es spielten: Emmerich; Böttcher, Schönbach, Bomsdorf, Albert, Gök, Ghebremariam, Quintus, Bakhshiar, Winkler, Slawinski (Privat, Schmidt).

(8.8.2015) 0:10 Schlappe gegen SG Ober-Erlenbach II

Das war gar nichts. Gerade einmal mit elf Spielern und ohne Auswechselspieler kassierte die Sportfreunde-Reserve eine 0:10 (0:3) Schlappe gegen den A-Ligisten SG Ober-Erlenbach II. Die jederzeit überlegenen Gäste führten zur Pause nach Treffern von Seitz (16./41.) und Wehenkel (34.) mit 3:0. Binnen 16 Minuten schraubten die Erlenbacher das Ergebnis nach dem Wechsel auf 9:0 durch Osborne (50./66.), Wehenkel (51.), Kouache (52.), Baradak (58.) und Drisch (66.), ehe erneut Drisch neun Minuten vor dem Ende den zweistelligen Triumph der SGO sicherstellte.

Es spielten: Emmerich; Albert, Pfingsten, Privat, Schönbach, Dahhane, Cavlovic, Khan, Winkler, Slawinski, Bakhshiar.

(31.7.2015) 10:1 Kantersieg gegen KSG 20 Groß-Karben II

Einen 10:1 (6:1) Kantersieg feierten die Sportfreunde-Reservistren gegen völlig überforderte Karbener Gäste. In der 5. Minute setzte sich Bruno Penava energisch gegen den Gästekeeper durch, umspielte diesen und schob zur 1:0 Führung ein. Nur neun Minuten später erhöhten Penava mit einem satten 20 Meter Schuss unter die Latte und Said Amakran aus kurzer Distanz per Doppelschlag auf 3:0. Das 4:0 markierte Sebastian Pfingsten nach Doppelpass mit Penava (25.). In der 33. Minute das 5:0 durch Marios Theodoridis der nach einem herrliche Zuspiel von Rohan Khan erhöhte. Das halbe Dutzend machte in der 43. Minute Dominik Slawinski perfekt, als er nach einem verunglückten Abschlag des KSG-Keepers aus 20 Metern Entfernung traf. Einen Abwehfehler nutzte Bakanhan (45.) zum 1:6 Pausenstand. Nach dem Wechsel weiterhin viele Chancen der Sportfreunde, Penava nach Zuspiel von Kalab Ghebremariam (60.) und mit einem 25 Meter Schuss in den Winkel (66.) erhöhte auf 8:1, ehe ebenfalls Slawinski aus 25 Metern zum 9:1 in den Winkel traf. Den Schlusspunkt setzte Ghebremariam aus kurzer Distanz (79.).

Es spielten: Emmerich; Pfingsten, Böttcher, Lorenz, Schönbach, Y. Izaar, Theodoridis, Amakran, Khan, Penava, Slawinski (Ghebremariam, Privat, I. Izaar).

(30.7.2015) Auch 5:2 Sieg beim FC Weißkirchen II

Im zweiten Spiel binnen zwei Tagen siegten die Sportfreunde-Reservisten 5:2 (4:0) beim FC Weißkirchen II. Das Spiel war bereits nach 13 Minuten entschieden, in der 7. Minute traf Rohan Khan zum 1:0, mit einem herrlichen Solo erhöhte Khalid El Ghazouani (10.) auf 2:0 und aus 16 Metern Entfernung ließ Dennis Winkler (13.) das 3:0 folgen. In der Folgezeit überlegenes Spiel der Sportfreunde mit weiteren Chancen, doch erst in der 44. Minute erhöhte Esmatullah Bakhshiar nach Zuspiel von Khan auf 4:0. Nach dem Wechsel ließen die Kräfte verständlicherweise nach, der FCW verkürzte durch Vajagic (59.) auf 1:4, dem Florian Quintus aus kurzer Distanz nach Vorlage von Marios Theodoridis (61.) das 1:5 folgen ließ. Den Schlusspunkt setzte Kuhn (63.) mit dem 2:5.

Es spielten: Eick; Albert, Böttcher, Schönbach, Privat, Khan, Theodoridis, El Ghazouani, Bomsdorf, Winkler, Bakhshiar (Slawinski, Quintus, Ursic).

(29.7.2015) 5:2 Sieg gegen SV Seulberg II

Ein verdienter Sieg der Sportfreunde-Reservisten, die in der 6. MInute mit 1:0 in Führung gingen als Seulbergs Prochatzki nach einem abgefälschten Schuss von Florian Quintus ein Eigentor unterlief. In der 19. Minute vergab Esmatullah Bakhshiar freistehend die Riesenchance zum 2:0, als er am leeren Tor vorbeischoss. Einen Abwehrfehler nutzte Wagner (21.) dann zum 1:1 Ausgleich. Drei Minuten nach Wiederbeginn traf Quintus aus 16 Metern nach Vorlage von Dominik Slawinski zum 2:1, dem Slawinski selbst in der 60. Minute aus 20 Metern Entfernung nach Vorarbeit von Dennis Winkler das 3:1 folgen ließ. Zwei Minuten später versiebte Milan Knezovic eine Riesenchance, aus fünf Metern schoss er über das Tor, ehe Prochatzki (73.) für den SVS noch einmal verkürzen konnte. Bakhshiar (83.) nach herrlichem Zuspiel von Sebastian Pfingsten erhöhte auf 4:2 und scheiterte (87.) freistehend an Seulbergs Keeper Benhardt. Den Schlusspunkt setzte eine MInute vor dem Ende Slawinski aus kurzer Distanz nach Vorlage von Bakhshiar.

Es spielten: Emmerich; Rosenbecker, Lorenz, Schönbach, Y. Izaar, Bomsdorf, Khan, Quintus, Winkler, Slawinski, Bakhshiar (Albert, Pfingsten, Dahhane, Knezovic). 

(26.7.2015) 2:7 Schlappe gegen BSC SW 19 Frankfurt I

Gegen den A-Ligisten BSC SW 19 Frankfurt hatten die Sportfreunde-Reservisten absolut nichts zu bestellen und unterlagen klar mit 2:7 (0:4) Toren. Hütter (15./25./57./61.) und Dehvar (32./40.) bezwangen den bemitleidenwersten SF-Keeper Selami Aziri zu einer 6:0 Führung, ehe Klander per Eigentor (69.) und Milan Knezovic (79.) etwas Ergebniskorrektur betrieben. Azzouz (82.) sorgte schließlich für den Endstand.

Es spielten: Aziri; Albert, Schönbach, Y. Izaar, Rosenbecker, Privat, Dahhane. Pfingsten, Quintus, Slawinski, Winkler (Grummenacker, Knezovic, Bakhshiar, Bomsdorf).

(18.7.2015) 0:2 Niederlage bei Teutonia Köppern II

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison unterlagen die Sportfreunde-Reservisten beim klassenhöheren Lokalrivalen Teutonia Köppern II mit 0:2 (0:2) Toren. Über 90 Minuten gesehen hielten die Sportfreunde wacker mit, einzigstes Manko: das Auslassen bzw. Verwerten der Torchancen.

Die Köpperner nutzten zwei individuelle Abwehrfehler in der 17. und 19. Minute durch Griesmeyer und Th. Wohlgefahrt zu einer 2:0 Führung, vier Minuten vor dem Seitenwechsel sah Köpperns Kilinc zudem die Rote Karte.

Nach dem Wechsel, in Überzahl, kontrollierten die Gäste die Szenerie, in der 51. Minute traf Bruno Penava per Kopfball zum vermeintlichen Anschlusstreffer, doch Schiri Raum sah nicht den Kopf sondern die Hand von Penava und erkannte den Treffer nicht an. Zwanzig Minuten vor dem Ende scheiterte Dennis Winkler per Kopfball nach einer Ecke von Dominik Slawinski und die größte Möglichkeit vergab drei Minuten vor dem Ende Milan Knezovic, der das Leder aus fünf Metern Entfernung freistehend über das leere Tor jagte.

Es spielten: Emmerich; Grummenacker, Privat, Albert, Rosenbecker, Y. Izaar, Amakran, Pfingsten, E. Sengezer, D. Slawinski, Knezovic (D. Sengezer, Penava, Dahhane, Schönbach, Winkler).